Neuanschaffung

GrammatikSubstantiv
WorttrennungNeu-an-schaf-fung
eWDG, 1974

Bedeutungen

1.
das Anschaffen von etw. Neuem
Beispiel:
in der letzten Zeit haben wir viele Neuanschaffungen gemacht
2.
das Neuangeschaffte
Beispiel:
der Plattenspieler ist unsere jüngste Neuanschaffung

Typische Verbindungen
computergeneriert

Ausrüstung Bundeswehr Computer Etat Fahrzeug Geld Gerät Kosten Maschine Möbel Reparatur Umzug Verfügung achten anstehen ausgeben finanzieren geplant kostspielig lohnen notwendig nötig planen sparen teuer tätigen verschieben vornehmen zurückhalten zurückstellen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Neuanschaffung‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Doch für die Neuanschaffung fehlt das Geld aus dem Verkauf.
Der Tagesspiegel, 10.09.2001
Eine Neuanschaffung liegt alsbald an, zu einem akzeptablen Preis immerhin.
C't, 1996, Nr. 10
Vor allem soll man sich verpflichten, keine Steigerung der Kontingente, keine Neuanschaffung von Vernichtungswerkzeugen vorzunehmen.
Suttner, Bertha von: Autobiographie. In: Deutsche Literatur von Frauen, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1909], S. 8877
Bei Neuanschaffung von Möbeln ist die genaue Kenntnis der Stellflächen in der Wohnung unerläßlich.
Oheim, Gertrud: Das praktische Haushaltsbuch, Gütersloh: Bertelsmann 1967 [1954], S. 66
Fast ständig war mit der Neuanschaffung von Möbeln auch der Neubezug einer neuen Wohnung verbunden.
Reklame-Praxis, 1928, Nr. 9, Bd. 4
Zitationshilfe
„Neuanschaffung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Neuanschaffung>, abgerufen am 19.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Neuansatz
Neuanmeldung
Neuanlage
Neuankömmling
Neuangekommene
Neuansetzung
Neuansiedelung
Neuansiedlung
neuapostolisch
neuartig