Neuaufnahme, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Neuaufnahme · Nominativ Plural: Neuaufnahmen
Aussprache 
Worttrennung Neu-auf-nah-me
Wortzerlegung neu Aufnahme
eWDG

Bedeutung

Aufnahme von Personen in eine Gemeinschaft, die neu in diese Gemeinschaft kommen
Beispiel:
die Neuaufnahme von Mitgliedern, Patienten

Thesaurus

Musik
Synonymgruppe
Coverversion · Neuaufnahme · Neueinspielung · Neufassung

Typische Verbindungen zu ›Neuaufnahme‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Neuaufnahme‹.

Verwendungsbeispiele für ›Neuaufnahme‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

So klingt es jedenfalls in dieser Neuaufnahme, so hat man das noch nie gehört. [Die Zeit, 20.12.2010, Nr. 51]
Wann, wenn nicht jetzt, soll man die Neuaufnahme von Schulden reduzieren ", sagte Sinn. [Die Zeit, 28.06.2010, Nr. 26]
Die Gemeinschaft hat eine Zeitlang versucht, das Problem der Neuaufnahmen auszuklammern. [Die Zeit, 20.09.1991, Nr. 39]
In Haar scheinen sich die Ärzte mit ihren „Neuaufnahmen“ häufig nicht verständigen zu können. [Die Zeit, 05.12.1986, Nr. 50]
Nach 1948 wurden die Neuaufnahmen auf Arbeiter beschränkt oder für andere soziale Gruppen erschwert. [Zimmermann, Hartmut (Hg.): DDR-Handbuch - S. In: Enzyklopädie der DDR, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1985], S. 20698]
Zitationshilfe
„Neuaufnahme“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Neuaufnahme>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Neuauflage
Neuaufbau
Neuartigkeit
Neuansiedlung
Neuansiedelung
Neuaufstellung
Neuaufteilung
Neuausgabe
Neuausrichtung
Neubarock