Neubau, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungNeu-bau
WortzerlegungneuBau
Wortbildung mit ›Neubau‹ als Erstglied: ↗Neubauviertel · ↗Neubauwohnung  ·  mit ›Neubau‹ als Letztglied: ↗Schulneubau · ↗Wohnungsneubau
eWDG, 1974

Bedeutungen

1.
nur im Singular
das Ersetzen eines alten Baues durch einen neuen
Beispiele:
der Neubau der Brücke erfolgte in den Jahren ...
er beabsichtigt keinen Umbau, sondern einen völligen Neubau des Hauses
2.
Pl. -ten
noch nicht sehr lange bestehendes oder im Bau befindliches Gebäude
Gegenwort zu Altbau
Beispiele:
er wohnt in einem Neubau
die Arbeit an den Neubauten geht zügig voran
umgangssprachlich wir suchen eine Wohnung, es soll Neubau sein
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Bau · Neubau · Überbau · baufällig · Baukasten · baulich · Baulichkeit · Baumeister · Baustein · Bauwerk
Bau m. ‘Errichtung, Gebäude, Struktur’. Ahd. m. ‘Wohnung’ (8. Jh.), mhd. , bou m. (n.) ‘bestelltes Feld, Ackerbau, Wohnung, Hausbau’, asächs. n., mnd. būw(e) n., mnl. nl. bouw m., aengl. n., anord. n. ‘Wohnort, Wohnung, Haushalt, Vieh, Leute’, schwed. bo ‘Hausstand, Einrichtung, Unterschlupf von Tieren’ gehören zur gleichen Wurzel wie ↗bauen (s. d.) und teilen weitgehend die Bedeutungsentwicklung des Verbs. Der Plural zu Bau ‘Wohnung, Unterschlupf von Tieren’ ist Baue, vgl. Fuchsbaue. Der Plural zu Bau ‘Gebäude’ lautet Bauten und ist nd. Ursprungs. Landschaftliche Entsprechungen von mnd. būwet(e), bouwete, būte gehen im 18. Jh. in pluralischer Form und hd. Lautung in die Literatursprache ein. Dagegen setzt sich der Singular Baute f. im Hd. nicht durch. Die Bedeutung ‘Ackerbau, Feldbestellung’ wird im Nhd. noch in Bildungen wie ↗Ackerbau (s. d.) oder Anbau (16. Jh.) deutlich, im Simplex tritt sie zu zurück. Neubau m. (18. Jh.). Überbau m. mhd. überbū m. n., ein Wort der Rechtssprache, ‘das Bauen über eine bestimmte festgesetzte Grenze oder Linie hinaus’, seit dem 18. Jh. jedes ‘Bauwerk, das über etw. errichtet wird’. Von Marx übertragen auf die Gesamtheit der politischen, juristischen, moralischen und weltanschaulichen Ideen und Institutionen, die sich über der jeweiligen ökonomischen ↗Basis (s. d.) einer bestimmten Gesellschaft erheben, aus ihr entstanden sind und auf sie zurückwirken. baufällig Adj. ‘einsturzgefährdet’, spätmhd. bawfellig (von Mauerwerk, 14. Jh.), būvellec (von verwahrloster Feldfrucht, 15. Jh.), mnd. buwwelich; s. ↗fällig. Baukasten m. Kinderspielkasten mit Bausteinen (18. Jh.). baulich Adj. ‘den Bau betreffend’, mhd. būwenlich, biulich, būlich ‘den Bau betreffend, von festem Bau, wohnhaft, angesessen’, möglicherweise auch vom Verb bauen abgeleitet; Baulichkeit f. ‘Gesamtkomplex von Gebäuden’ (19. Jh.). Baumeister m. ‘Architekt, Bauleiter’, mhd. būmeister ‘Leiter der städtischen Bauten’. Baustein m. ‘Stein zum Bauen, Mauern’ (17. Jh.). Bauwerk n. ‘Gebäude’, spätmhd. būwerk (14. Jh.).

Typische Verbindungen
computergeneriert

Abriß Akademie Altbau Fassade Fertigstellung Fußballstadion Grundstein Kernkraftwerken Modernisierung Renovierung Richtfest Sanierung Stadion Umbau einstürzend einweihen entstehen errichten errichtet ersetzen fertig geplant integrieren investieren komplett planen teuer umziehen unterbringen weichen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Neubau‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Der Bau des Bades erhöhte die Kosten des Neubaus um etwa sieben Millionen Euro - zum größten Teil von der öffentlichen Hand bezahlt.
Die Welt, 11.03.2004
Geplant sei ein Neubau an der Stelle des bisherigen Gebäudes.
Der Tagesspiegel, 06.03.2004
Nach dem Brand des Theaters kam es 1836 zu einem Neubau.
Fath, Rolf: Spielstätten - S. In: Reclams Opernlexikon, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1998], S. 7505
Schön hell ist es jetzt, und es riecht, wie es noch nie hier gerochen hat, wie in einem Neubau.
Ossowski, Leonie: Die große Flatter, Weinheim: Beltz & Gelberg 1986 [1977], S. 33
Um 1220 entstand der Neubau der Kirche mit prächtigen Malereien in den Gewölben.
Jahresberichte für deutsche Geschichte, 1934, S. 467
Zitationshilfe
„Neubau“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Neubau>, abgerufen am 20.02.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
neubarock
neubacken
Neuausrichtung
Neuausgabe
Neuaufteilung
Neubauer
Neubauernfamilie
Neubauernhaus
Neubauernhof
Neubauernland