Neubauernwirtschaft, die

Grammatik Substantiv (Femininum)
Aussprache 
Worttrennung Neu-bau-ern-wirt-schaft
Wortzerlegung  Neubauer Wirtschaft
eWDG

Bedeutung

DDR

Verwendungsbeispiele für ›Neubauernwirtschaft‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Da hatte es keinen Sinn mehr, Neubauernwirtschaften durch aufwändige Bauprogramme zu konsolidieren.
Die Zeit, 21.10.1999, Nr. 43
Insgesamt seien bisher 6350 Großgrundbesitze mit einer Bodenfläche von 2254436 ha aufgeteilt und auf diesem Grund 383519 Neubauernwirtschaften errichtet worden.
o. A.: 1946. In: Overresch, Manfred u. Saal, Friedrich Wilhelm (Hgg.) Deutsche Geschichte von Tag zu Tag 1918-1949, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1986], S. 6533
Zitationshilfe
„Neubauernwirtschaft“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Neubauernwirtschaft>, abgerufen am 20.09.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Neubauernstelle
Neubauernsiedlung
Neubauernland
Neubauernhof
Neubauernhaus
Neubaugebiet
Neubauprojekt
Neubausiedlung
Neubaustrecke
Neubauviertel