Neueinrichtung, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Neueinrichtung · Nominativ Plural: Neueinrichtungen
Aussprache 
Worttrennung Neu-ein-rich-tung
Wortzerlegung neu Einrichtung
eWDG

Bedeutung

Beispiele:
die Neueinrichtung einer Wohnung
die Neueinrichtung einer Institution, eines Kindergartens
technische Neueinrichtungen besichtigen

Typische Verbindungen zu ›Neueinrichtung‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Neueinrichtung‹.

Verwendungsbeispiele für ›Neueinrichtung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Sonst kostet die Neueinrichtung 99 Mark, mit Montage 199 Mark. [Der Tagesspiegel, 06.07.2000]
Ein solches Verfahren der intergouvernementalen Kooperation im Ministerkomitee des Europarates würde die Neueinrichtung einer Institution nicht erforderlich machen. [Archiv der Gegenwart, 2001 [1965]]
Es war außerdem die Rede von der Neueinrichtung meines Lebens – ein Haus in Berlin. [Klemperer, Victor: [Tagebuch] 1952. In: ders., So sitze ich denn zwischen allen Stühlen, Berlin: Aufbau-Verl. 1999 [1952], S. 242]
Dagegen wird man auf die Prüfung bei der Neueinrichtung von Kreditinstituten nicht verzichten können. [Die Zeit, 14.10.1954, Nr. 41]
Immerhin wurden 2001 noch 829 neue Stiftungen gegründet; zum ersten Mal seit 1994 ist damit die Zahl der Neueinrichtungen gesunken. [Die Welt, 15.05.2003]
Zitationshilfe
„Neueinrichtung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Neueinrichtung>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Neueinkauf
Neueinführung
Neuedition
Neue Welt
Neue
Neueinschätzung
Neueinsteiger
Neueinstellung
Neueinstudierung
Neueinstufung