Neugotik, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungNeu-go-tik
WortzerlegungneuGotik
eWDG, 1974

Bedeutung

an Elemente der Gotik anknüpfende Kunstrichtung, vor allem in der Baukunst, im 18. und 19. Jahrhundert

Thesaurus

Geschichte
Synonymgruppe
Neogotik · Neugotik
Oberbegriffe

Typische Verbindungen
computergeneriert

Stil englisch

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Neugotik‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Von England ausgehend entwickelte sich ab 1750 die Neugotik international.
o. A.: Lexikon der Kunst - R. In: Olbrich, Harald (Hg.), Lexikon der Kunst, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1994], S. 32050
Seither pilgern Scharen aus nah und fern zu diesem Kleinod märkischer Neugotik.
Der Tagesspiegel, 10.11.2004
Die merkwürdige Neugotik der Maximilianstraße war Stück für Stück wieder hergestellt worden.
Bild, 03.03.1999
Dies alles wurde gesagt zur Rechtfertigung der Neugotik als des auch der Gegenwart immer noch allein angemessenen Stils.
Beenken, Hermann: Das Neunzehnte Jahrhundert in der deutschen Kunst, München: Bruckmann 1944, S. 67
Klassizismus und Neugotik, Romantik, Neo-Renaissance und erste Jugendstil-Elemente sind dort zu bewundern;
Süddeutsche Zeitung, 04.11.2003
Zitationshilfe
„Neugotik“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Neugotik>, abgerufen am 20.02.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Neugold
Neugliederung
neugierig
Neugierde
Neugier
neugotisch
Neugriechisch
Neugriechische
Neugründung
Neugruppierung