Neuheide

Worttrennung Neu-hei-de
Wortzerlegung neu Heide2
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

Angehöriger des Neuheidentums   Selbstbezeichnung

Verwendungsbeispiele für ›Neuheide‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Diese Neuheiden wurden nämlich von Hitler selbst überboten, der seine "Bewegung", zumindest in Teilen, als "neue Religion" auffaßte und mit Kult, Glauben und Mythen versah. [Süddeutsche Zeitung, 13.03.1998]
An die wundersame Bekehrung der Münchner Neuheiden durch die schönen Klänge in den Kirchen glaubt Iris Vogel aber nicht. [Süddeutsche Zeitung, 24.12.1999]
Zum einen schwadronieren die "Neuheiden" ziemlich undifferenziert von christlichen "Zwangsbekehrungen", gewaltlos missionierende Mönche und staatliche Interessenpolitik nonchalant verwechselnd. [Süddeutsche Zeitung, 23.06.2001]
Anders als noch in den 80er Jahren seien nur noch wenige Neuheiden oder germanische Esoterik‑Freaks darunter. [Süddeutsche Zeitung, 21.01.2003]
Zitationshilfe
„Neuheide“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Neuheide>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Neuhegelianismus
Neuhegelianer
Neugründung
Neugruppierung
Neugriechische
Neuheidentum
Neuheit
Neuherausgabe
Neuhochdeutsch
Neuhochdeutsche