Neuhochdeutsch, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum)
WorttrennungNeu-hoch-deutsch (computergeneriert)
WortzerlegungneuHochdeutsch
Wortbildung mit ›Neuhochdeutsch‹ als Letztglied: ↗Frühneuhochdeutsch
eWDG, 1974

Bedeutung

Sprachwissenschaft das seit dem Ausgang des Mittelalters ausgebildete Hochdeutsch

Thesaurus

Linguistik/Sprache
Synonymgruppe
Hochdeutsch · Standarddeutsch  ●  ↗Schriftdeutsch  schweiz. · Neuhochdeutsch (ling.)  fachspr.
Oberbegriffe
Unterbegriffe
  • BRD-Deutsch · ↗Binnendeutsch · Bundesdeutsches Hochdeutsch · Deutschlanddeutsch · Deutschländisch · deutsches Deutsch · deutschländisches Deutsch  ●  Bundesdeutsch  Hauptform · Reichsdeutsch  veraltet
  • österreichisches Deutsch · österreichisches Hochdeutsch · österreichisches Standarddeutsch  ●  Österreichisch  ugs.
  • Schweizer Hochdeutsch · Schweizerhochdeutsch · Schweizerisch

Verwendungsbeispiel
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Bezeichnung „Neuhochdeutsch“ für das, was wir hierzulande heutzutage sprechen und schreiben, ist falsch.
Die Zeit, 15.03.1968, Nr. 11
Zitationshilfe
„Neuhochdeutsch“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Neuhochdeutsch>, abgerufen am 19.01.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Neuherausgabe
Neuheit
Neuheidentum
Neuheide
Neuhegelianismus
Neuhochdeutsche
Neuhumanismus
neuhumanistisch
Neuigkeit
Neuigkeitswert