Neuigkeitswert, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Neuigkeitswert(e)s · Nominativ Plural: Neuigkeitswerte
Aussprache
WorttrennungNeu-ig-keits-wert

Typische Verbindungen
computergeneriert

Meldung besitzen echt gering gewiss verbrauchen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Neuigkeitswert‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Geht es um den Neuigkeitswert, finden sich im Moment noch keine interessanten und nützlichen Informationen.
Die Zeit, 25.02.2013, Nr. 08
Bevor eine Idee zu einem Patent reift, wird sie auf ihren Neuigkeitswert abgeklopft.
Süddeutsche Zeitung, 17.04.1996
Das hat nicht eben Neuigkeitswert; seit der Pop-art ist die Strategie bekannt.
Der Tagesspiegel, 14.05.2002
Offenbar mit wenig Erfolg - was mit Sicherheit weniger der Brisanz der Materials geschuldet ist als mehr des geringen Neuigkeitswertes.
Die Welt, 11.01.2000
Das zentrale Argument der Kampagne bezog sich daher nicht auf den Neuigkeitswert, sondern auf die Qualität der Erzeugnisse.
Tippach-Schneider, Sabine: Das große Lexikon der DDR-Werbung, Berlin: Schwarzkopf & Schwarzkopf 2002, S. 275
Zitationshilfe
„Neuigkeitswert“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Neuigkeitswert>, abgerufen am 12.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Neuigkeit
neuhumanistisch
Neuhumanismus
Neuhochdeutsche
Neuhochdeutsch
neuimmatrikulieren
Neuinfektion
Neuinszenierung
Neuinterpretation
Neuinvestition