Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.
Bitte unterstützen Sie das Projekt mit Ihrer Teilnahme an unserer aktuellen Umfrage!

Neuklassik, die

Grammatik Substantiv (Femininum)
Worttrennung Neu-klas-sik
Wortzerlegung neu Klassik
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

Neuklassizismus, besonders in der Literatur

Verwendungsbeispiele für ›Neuklassik‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Neuklassik und Romantik stellen gewiß einen wichtigen Punkt im »Leben« der mus. [Corbin, Solange u. a.: Frankreich. In: Die Musik in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1955], S. 14370]
Stil sind demnach die allgemeinen Merkmale von Jiráks Musik, obwohl er sich in den 1920er Jahren mehr zur Neuklassik wandte und schärfere Dissonanzen bevorzugte. [Tischler, Hans: Jirák (Familie). In: Die Musik in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1958], S. 30919]
Zitationshilfe
„Neuklassik“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Neuklassik>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Neukauf
Neukantianismus
Neukantianer
Neujährchen
Neujahrswunsch
Neuklassizismus
Neukonstituierung
Neukonstruktion
Neukonzeption
Neukunde