Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.
Bitte unterstützen Sie das Projekt mit Ihrer Teilnahme an unserer aktuellen Umfrage!

Neumond, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum)
Aussprache 
Worttrennung Neu-mond
Wortzerlegung neu Mond
eWDG

Bedeutung

Zeitspanne, in der der Mond zwischen Erde und Sonne steht und infolgedessen auf der Erde nicht sichtbar ist
Beispiele:
morgen ist Neumond
Zwei Tage nach Neumond, als eine schmale, silberne Sichel am Abendhimmel schwebte [ KusenbergNicht zu glauben103]

Thesaurus

Astronomie
Synonymgruppe
Neumond  ●  Interlunium  fachspr.

Typische Verbindungen zu ›Neumond‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Neumond‹.

Verwendungsbeispiele für ›Neumond‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Das Fest beginnt bei Neumond im neunten Monat des tibetischen Jahres. [Die Zeit, 25.03.1996, Nr. 13]
Aber bei Neumond drehe ich mein Geld immer dreimal um. [Die Zeit, 29.12.1961, Nr. 53]
Und der Montag ist dann ein Tag ganz ohne Mond, denn dann ist Neumond. [Süddeutsche Zeitung, 01.03.2003]
Wichtig ist, sagen die Alten, bei Neumond die dicken Zweige zu schlagen. [Süddeutsche Zeitung, 14.10.1997]
Der Vater mit der zerbrochenen Hüfte starb im Neumond nach der Hochzeit. [Wiechert, Ernst: Das einfache Leben, München: Ullstein Taschenbuchverl. 2000 [1946], S. 203]
Zitationshilfe
„Neumond“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Neumond>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Neumitglied
Neuminute
Neumenschrift
Neume
Neumarkt
Neun
Neunauge
Neuneck
Neuner
Neuniederdeutsch