Neun, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Neun · Nominativ Plural: Neunen
Aussprache [nɔɪ̯n]
Grundformneun
Wortbildung  mit ›Neun‹ als Letztglied: Kreuzneun
Mehrwortausdrücke  ach, du grüne Neune!
Duden, GWDS, 1999

Bedeutungen

a)
Ziffer 9
b)
Spielkarte mit neun Zeichen
c)
umgangssprachlich Wagen, Zug der Linie 9
d)
umgangssprachlich ach, du grüne Neune! (= Ausruf der Verwunderung oder des Erschreckens)

Typische Verbindungen zu ›Neun‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Neun‹.

Verwendungsbeispiele für ›Neun‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Bewegt sie sich auf die Neun zu, hat man eine schöne Frau vor sich. [Süddeutsche Zeitung, 16.01.2004]
Auf den zweiten Neun konnte man auf bestehende ausgewachsene Bäume und Wälder zurückgreifen. [Süddeutsche Zeitung, 10.03.2004]
Die hiesigen Behörden versprachen den Amerikanern, gerichtliche Untersuchungen gegen die Neun einzuleiten. [Die Welt, 20.12.2005]
Was mit drei Birdies auf den ersten Neun aussah wie ein Sturm an die Spitze, entpuppte sich auf den zweiten Neun als ein einziger Kampf. [Süddeutsche Zeitung, 19.07.2004]
Natürlich ist es auch für einen Henze beklemmend, als Symphoniker mit der magischen Neun konfrontiert zu sein. [Süddeutsche Zeitung, 22.02.1999]
Zitationshilfe
„Neun“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Neun>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Neumond
Neumitglied
Neuminute
Neumenschrift
Neume
Neunauge
Neuneck
Neuner
Neuniederdeutsch
Neunsitzer