Neuregelung, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Neuregelung · Nominativ Plural: Neuregelungen
Worttrennung Neu-re-ge-lung
Wortzerlegung  neu Regelung
eWDG

Bedeutung

neue, andersartige Regelung
Beispiele:
eine gesetzliche Neuregelung
die Neuregelung der Arbeitszeit

Thesaurus

Synonymgruppe
Unterbegriffe
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›Neuregelung‹ (computergeneriert)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Neuregelung‹.

Verwendungsbeispiele für ›Neuregelung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Doch gerade die kleinen Investoren sind die Verlierer der Neuregelung.
Die Welt, 04.09.2003
Trotzdem aber ist auch mir die Neuregelung nicht flexibel genug.
Der Tagesspiegel, 13.06.1999
Es kann also sehr wohl sein, daß explizite oder implizite eine solche Neuregelung durch das Abkommen vorgesehen war.
o. A.: Einhundertfünfunddreißigster Tag. Dienstag, 21. Mai 1946. In: Der Nürnberger Prozeß, Berlin: Directmedia Publ. 1999 [1946], S. 25733
Auf dieses Urteil berufen sich alle Parlamente bei der Neureglung der Diäten.
o. A. [-r]: Diäten. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1978]
Das Bild, das Indien darbot, erinnerte an das deutsche Staatenmosaik vor der Napoleonischen Neuregelung.
Panikkar, Kavalam Madhava: Neue Staaten in Asien und Afrika. In: Propyläen Weltgeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1961], S. 10063
Zitationshilfe
„Neuregelung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Neuregelung>, abgerufen am 28.01.2022.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
neurasthenisch
Neurastheniker
Neurasthenie
Neuraltherapie
Neuraltherapeut
neureich
Neurektomie
Neurenaissance
Neurentner
neurerisch