Neurobiologie, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Neurobiologie · wird nur im Singular verwendet
Worttrennung Neu-ro-bio-lo-gie
Wortzerlegung neuro- Biologie
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

interdisziplinäre Forschungsrichtung, die sich die Aufklärung von Struktur und Funktion des Nervensystems zum Ziel gesetzt hat

Thesaurus

Synonymgruppe
Gehirnforschung · Hirnforschung · Neurobiologie · Neurophysiologie · Neurowissenschaften · kognitive Neurowissenschaften
Oberbegriffe
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›Neurobiologie‹ (berechnet)

Erkenntnis Problem molekular rekonstruktive

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Neurobiologie‹.

Verwendungsbeispiele für ›Neurobiologie‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Und junge Forscher beschäftigten sich vor allem mit molekularer Neurobiologie. [Die Zeit, 13.12.1996, Nr. 51]
Kann man von so etwas wie einer Neurobiologie der Romantik sprechen? [Süddeutsche Zeitung, 17.06.2004]
Diese Erkenntnis aus der Neurobiologie sollte man als Dozent ernst nehmen und die ganze Person miteinbeziehen. [Die Zeit, 23.10.2008, Nr. 40]
Seit Jahrhunderten hat sie Philosophen beschäftigt, doch in der Neurobiologie und Psychologie wurde sie noch vor kurzem eher stirnrunzelnd und skeptisch betrachtet. [o. A.: HIRNFORSCHUNG. In: Bild der Wissenschaft auf CD-ROM, Stuttgart: Dt. Verl.-Anst. 1999 [1998]]
Es zeige sich, dass "die kognitive Neurobiologie mit der vollständigen Beschreibung der neuralen Organisation von Bewusstsein überfordert" sei. [Die Welt, 26.04.2002]
Zitationshilfe
„Neurobiologie“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Neurobiologie>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Neurobiologe
Neuroanatomie
Neuritis
Neurit
Neurinom
Neuroblast
Neuroblastom
Neurochemie
Neurochirurg
Neurochirurgie