Neuropathie, die

Grammatik Substantiv (Femininum)
Aussprache 
Worttrennung Neu-ro-pa-thie
Herkunft Griechisch
Wortzerlegung neuro--pathie
Wortbildung  mit ›Neuropathie‹ als Letztglied: ↗Polyneuropathie
eWDG, 1974

Bedeutung

Medizin Anomalie des vegetativen Nervensystems

Verwendungsbeispiel für ›Neuropathie‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Mit dem Begriff Neuropathie fassen Mediziner Nerven-Funktionsstörungen zusammen, die höchst unterschiedliche Ursachen haben können.
o. A. [frw]: Neuropathie. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1993]
Zitationshilfe
„Neuropathie“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Neuropathie>, abgerufen am 21.09.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Neuropath
Neuropädiatrie
neuronal
Neuron
neuromuskulär
neuropathisch
Neuropathologe
Neuropathologie
neuropathologisch
Neurophysiologie