Neutrum, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Neutrums · Nominativ Plural: Neutra
Aussprache
WorttrennungNeu-trum · Neut-rum
HerkunftLatein
eWDG, 1974

Bedeutungen

1.
Sprachwissenschaft Substantiv sächlichen Geschlechts
Beispiel:
das Substantiv ›Pferd‹ ist ein Neutrum
2.
spöttisch jmd., der abseits vom Geschlechtlichen steht
Beispiel:
Dabei bin ich doch nie ein junges Mädchen gewesen. Für Besucher immer ein Neutrum [GaiserSchlußball21]
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Neutrum n. ‘sächliches Geschlecht, Nomen mit sächlichem Geschlecht’, Übernahme (Mitte 18. Jh.) des gleichbed. grammatischen Terminus lat. (genus) neutrum, der sächlichen Form von lat. neuter ‘keiner von beiden’ (aus lat. ne- ‘nicht’ und lat. uter ‘einer von beiden’), also ‘weder männlich noch weiblich’. Im Dt. auf unterschiedliche Weise übersetzt, z. B. daz dweder (14./15. Jh.; zu mhd. deweder Indef.pron. ‘irgendeiner von beiden, keiner von beiden’), das weder geschlecht, keinerley geschlechts (Ende 15. Jh.), das unbenannte Geschlechte (17. Jh.), sächliches Geschlecht (18. Jh.).

Thesaurus

Linguistik/Sprache
Synonymgruppe
Neutrum · neutrales Genus · neutrales Geschlecht · sächliches Genus · sächliches Geschlecht
Oberbegriffe
  • grammatisches Geschlecht  ●  ↗Genus  fachspr., Hauptform
Zitationshilfe
„Neutrum“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Neutrum>, abgerufen am 26.05.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Neutrophilie
neutrophil
Neutronenzahl
Neutronenwaffe
Neutronenstrahlung
Neuübersetzung
Neuverfilmung
Neuverhandlung
neuvermählt
Neuvermählte