Neuwert, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungNeu-wert (computergeneriert)
WortzerlegungneuWert
Wortbildung mit ›Neuwert‹ als Erstglied: ↗Neuwertversicherung
eWDG, 1974

Bedeutungen

1.
Wert eines neuen, nicht abgenutzten Gegenstandes, Anschaffungswert
Gegenwort zu Zeitwert
Beispiel:
der Neuwert des Mantels beträgt 200 Euro
2.
Marxismus im Produktionsprozess durch menschliche Arbeitskraft neu geschaffener Wert, Wertprodukt

Typische Verbindungen
computergeneriert

Gegenstand ersetzen erstatten

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Neuwert‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Damals lag der Neuwert aller Gegenstände noch unter 10000 Euro.
Die Zeit, 29.12.2008, Nr. 52
So habe die Bank ein verfallenes Schloß zum Neuwert als Sicherheit verbucht.
Süddeutsche Zeitung, 09.02.1998
Die Abschreibung wird stets auf den Neuwert, nicht auf den zeitigen Buchwert berechnet.
Schlipf, Johann Adam: Schlipfs populäres Handbuch der Landwirtschaft, Berlin: Parey 1918, S. 933
Im Fall eines Schadens wird die Immobilie in ihrem Neuwert ersetzt.
Der Tagesspiegel, 28.08.2004
Ich empfehle sogar, statt des Zeitwerts eher den Neuwert des Rechners als Berechnungsgrundlage anzupeilen.
C't, 1995, Nr. 6
Zitationshilfe
„Neuwert“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Neuwert>, abgerufen am 06.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
neuweltlich
Neuweltaffe
neuwaschen
Neuwahl
Neuwagen
neuwertig
Neuwertversicherung
Neuwort
Neuzeit
neuzeitlich