Neuwert, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum)
Aussprache 
Worttrennung Neu-wert (computergeneriert)
Wortzerlegung neu Wert
Wortbildung  mit ›Neuwert‹ als Erstglied: Neuwertversicherung
eWDG

Bedeutungen

1.
Wert eines neuen, nicht abgenutzten Gegenstandes, Anschaffungswert
in gegensätzlicher Bedeutung zu Zeitwert
Beispiel:
der Neuwert des Mantels beträgt 200 Euro
2.
Marxismus im Produktionsprozess durch menschliche Arbeitskraft neu geschaffener Wert, Wertprodukt

Typische Verbindungen zu ›Neuwert‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Neuwert‹.

Verwendungsbeispiele für ›Neuwert‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Damals lag der Neuwert aller Gegenstände noch unter 10000 Euro. [Die Zeit, 29.12.2008, Nr. 52]
Aber nicht in jedem Falle zahlt die Versicherung den Neuwert. [Die Zeit, 02.11.1973, Nr. 45]
So habe die Bank ein verfallenes Schloß zum Neuwert als Sicherheit verbucht. [Süddeutsche Zeitung, 09.02.1998]
Das Unternehmen erhöhte den Neuwert seines Mietparks seit 1995 von 400 auf 650 Millionen DM. [Süddeutsche Zeitung, 20.11.1996]
Die Abschreibung wird stets auf den Neuwert, nicht auf den zeitigen Buchwert berechnet. [Schlipf, Johann Adam: Schlipfs populäres Handbuch der Landwirtschaft, Berlin: Parey 1918, S. 933]
Zitationshilfe
„Neuwert“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Neuwert>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Neuweltaffe
Neuwahl
Neuwagen
Neuveröffentlichung
Neuvertrag
Neuwertversicherung
Neuwort
Neuzeit
Neuzugang
Neuzulassung