Nichtstun, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Nichtstuns · wird nur im Singular verwendet
Aussprache 
Worttrennung Nichts-tun
Wortzerlegung nichts Tun
eWDG

Bedeutung

Beispiele:
faules, geschäftiges Nichtstun
süßes Nichtstun (= Dolcefarniente)
das Nichtstun machte ihn verdrießlich
das Nichtstun genießen
Der ehemals so tätige Mann war imstande, halbe Tage in völligem Nichtstun zu verbringen [ PolenzBüttnerbauer1,448]

Thesaurus

Synonymgruppe
(süßes) Nichtstun · Muße · Müßiggang  ●  (das) dolce far niente  geh., ital. · Dolcefarniente  geh., ital.
Assoziationen
  • in den Tag hinein leben · keiner geregelten Arbeit nachgehen  ●  von Luft und Liebe leben  ugs.

Typische Verbindungen zu ›Nichtstun‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Nichtstun‹.

Verwendungsbeispiele für ›Nichtstun‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

All das Nichtstun um sie ließ sie noch nicht müde werden. [Klepper, Jochen: Der Vater, Gütersloh: Bertelsmann 1962 [1937], S. 300]
Aus faulem Nichtstun sproß noch in den allerseltensten Fällen ein Heil. [Keller, Paul: Ferien vom Ich, München: Bergstadtverl. Korn 1963 [1915], S. 53]
Mit den Sowjets nicht zu sprechen, zwinge diese aber nicht zum Nichtstun. [Archiv der Gegenwart, 2001 [1963]]
Seine Frau geht fremd, seine Kinder hassen ihn, das Nichtstun langweilt ihn zu Tode. [Die Zeit, 18.09.2013, Nr. 38]
Das Nichtstun ist nicht nur eine Kunst, es hat auch eine eigene Kultur. [Die Zeit, 11.07.2012, Nr. 27]
Zitationshilfe
„Nichtstun“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Nichtstun>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Nichtstuer
Nichtsnutzigkeit
Nichtsnutz
Nichtskönner
Nichtsesshafte
Nichtswisser
Nichtswürdigkeit
Nichtteilnahme
Nichttrinker
Nichttänzer