Niederdeutsche, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum)
WorttrennungNie-der-deut-sche (computergeneriert)
Grundformniederdeutsch
DWDS-Verweisartikel, 2016

Bedeutung

Synonym zu Niederdeutsch

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Dann könnte das Niederdeutsche sehr wohl auf dem Platz bleiben, den es mit Ehren behaupten kann.
Die Zeit, 13.02.1956, Nr. 07
Niederländischen Einschlag hat auch das Niederdeutsche, das hier gesprochen wird.
Süddeutsche Zeitung, 10.01.1995
Luther setzt die Ideen dieser Niederdeutschen nicht fort, sondern drängt sie zurück und überbietet sie von einem andern Ausgangspunkte her.
Jahresberichte für deutsche Geschichte, 1929, S. 449
Für das liturgische Lied haben die Niederdeutschen eine eigene Liebe und Gabe.
Freytag, W.: Kirchenlied. In: Die Religion in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1959], S. 22914
Im Niederdeutschen bezeichnet man damit auch einen kriecherischen Menschen und verweist damit voller Abscheu besonders treffend auf sein aalglattes, schleimiges Wesen.
Röhrich, Lutz: Wand. In: Lexikon der sprichwörtlichen Redensarten [Elektronische Ressource], Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1994], S. 27372
Zitationshilfe
„Niederdeutsche“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Niederdeutsche>, abgerufen am 17.02.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Niederdeutsch
niederbügeln
niederbücken
niederbrüllen
Niederbringung
niederdonnern
niederdreschen
Niederdruck
Niederdruckbehandlung
Niederdruckdampfmaschine