Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.
Bitte unterstützen Sie das Projekt mit Ihrer Teilnahme an unserer aktuellen Umfrage!

Niederlande

Grammatik Eigenname · wird nur im Plural verwendet
Aussprache 
Worttrennung Nie-der-lan-de
Wortbildung  mit ›Niederlande‹ als Erstglied: Niederlandist · Niederländer · niederländisch
eWDG

Bedeutung

Ländername

Thesaurus

Synonymgruppe
(die) Niederlande  ●  Königreich der Niederlande  amtlich · Holland  ugs., fälschlich
Oberbegriffe
Assoziationen

Verwendungsbeispiele für ›Niederlande‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Schließlich werden auch die Niederlande bei der WM dabei sein. [Die Welt, 16.09.2005]
Dabei schneiden die Niederlande im europäischen Vergleich wirtschaftlich gut ab. [Der Tagesspiegel, 15.05.2002]
Unter ihm lösten sich die Niederlande aus dem Habsburgischen Reich. [o. A. [don]: Haus Oranien-Nassau. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1999]]
Die Mittel, die wir für die Tagungen und vor allem für das Sekretariat brauchten, stifteten – ohne Auflagen – einige Regierungen, allen voran jene der Niederlande. [Brandt, Willy: Erinnerungen, Berlin: Ullstein 1997 [1989], S. 322]
Es war die Zeit des großen wirtschaftlichen Aufschwungs der Niederlande. [Schneider, Günter: Musik der Meister – Meister der Musik, Gütersloh: Bertelsmann 1977, S. 38]
Zitationshilfe
„Niederlande“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Niederlande>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Niederlage
Niederkunft
Niederjagd
Niederholz
Niederhaltung
Niederlandisierung
Niederlandist
Niederlandistik
Niederlassung
Niederlassungsfreiheit