Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Niederlegung, die

Grammatik Substantiv (Femininum)
Aussprache 
Worttrennung Nie-der-le-gung
Wortzerlegung niederlegen -ung
Wortbildung  mit ›Niederlegung‹ als Letztglied: Amtsniederlegung · Arbeitsniederlegung · Kranzniederlegung

Typische Verbindungen zu ›Niederlegung‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Niederlegung‹.

Verwendungsbeispiele für ›Niederlegung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Gegenüber der demonstrativen Niederlegung der Professoren habe ich überhaupt nichts gemacht. [o. A.: Einhundertzweiundfünfzigster Tag. Dienstag, 11. Juni 1946. In: Der Nürnberger Prozeß, Berlin: Directmedia Publ. 1999 [1946], S. 23757]
Er sei dann sogar zur Niederlegung des Postens verpflichtet, hieß es weiter. [Die Welt, 17.10.2005]
Nicht lange nach ihrer schriftlichen Niederlegung ist sie in zwei Gruppen aufgeteilt worden. [Fohrer, G.: Elia. In: Die Religion in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1958], S. 7537]
Nach der Niederlegung des Prioramtes 1659 siechte er, teilweise gelähmt, nach einem arbeitsreichen Leben langsam dahin. [Salmen, Walter: Werlin. In: Die Musik in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1968], S. 34878]
Hoeneß selbst denkt über die Niederlegung seines Amtes im Jahr 2018 nach. [Die Zeit, 16.10.2012, Nr. 41]
Zitationshilfe
„Niederlegung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Niederlegung>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Niederlassungsrecht
Niederlassungsleiter
Niederlassungsfreiheit
Niederlassung
Niederlandistik
Niederländer
Niederländerin
Niederländisch
Niederländische
Niedermoor