Niederschlagsgebiet, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Niederschlagsgebiet(e)s · Nominativ Plural: Niederschlagsgebiete
Worttrennung Nie-der-schlags-ge-biet
Wortzerlegung Niederschlag Gebiet

Thesaurus

Geologie
Synonymgruppe
Abflussgebiet · Einzugsgebiet · Entwässerungsgebiet · Flussgebiet · Niederschlagsgebiet · Stromgebiet
Oberbegriffe

Typische Verbindungen zu ›Niederschlagsgebiet‹ (berechnet)

Durchzug zugehoerige

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Niederschlagsgebiet‹.

Verwendungsbeispiele für ›Niederschlagsgebiet‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

In der Nacht zum Montag zieht von Norden ein Niederschlagsgebiet heran, und es beginnt zu schneien. [Die Welt, 13.01.2003]
Stärkere Niederschlagsgebiete haben dagegen keine Chance, sie werden ausweichen müssen. [Der Tagesspiegel, 05.01.2003]
Das Hoch breitet sich immer mehr aus und drückt die Niederschlagsgebiete weg. [Der Tagesspiegel, 05.01.2003]
Am Nachmittag zieht sich das Niederschlagsgebiet in die Südhälfte zurück. [Die Zeit, 21.01.2012 (online)]
Das Hoch drängt die milden Niederschlagsgebiete beiseite und sorgt für Trockenheit. [Der Tagesspiegel, 06.01.2003]
Zitationshilfe
„Niederschlagsgebiet“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Niederschlagsgebiet>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Niederschlag
Niederschachtofen
Niedersachse
Niederringung
Niedermoor
Niederschlagsintensität
Niederschlagsmenge
Niederschlagsmesser
Niederschlagsradar
Niederschlagswahrscheinlichkeit