Niedrigpreis, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Niedrigpreises · Nominativ Plural: Niedrigpreise
WorttrennungNied-rig-preis

Typische Verbindungen zu ›Niedrigpreis‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Flug Konkurrenz Kunde Markt Weltmarkt absolut anbieten anheben bundesweit dauerhaft drängen extrem gewöhnen koreanisch locken mithalten verkaufen verschleudern werben

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Niedrigpreis‹.

Verwendungsbeispiele für ›Niedrigpreis‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Auch ist den Kunden oft nicht klar, dass sie lange im Voraus buchen müssen, um einen Flug zum Niedrigpreis ergattern zu können.
Der Tagesspiegel, 31.10.2002
Was kann man von dieser Unterkunft mit so einem Niedrigpreis erwarten?
Die Welt, 10.09.1999
Der Konzern soll laut "Welt" durch seine Niedrigpreise einen dreistelligen Millionenverlust erlitten haben!
Bild, 22.10.1999
Mit Niedrigpreisen kämpfen die Manager an der sächsischen Elbe um Kunden - zur Freude der Touristen.
Süddeutsche Zeitung, 24.05.1995
Die Niedrigpreise dieses Jahres werden das ihre dazu beitragen, den Boom kräftig anzuheizen.
Die Zeit, 05.10.1973, Nr. 41
Zitationshilfe
„Niedrigpreis“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Niedrigpreis>, abgerufen am 29.01.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Niedriglohnsektor
Niedriglohnland
Niedriglohnbereich
Niedriglohn
Niedrigkeit
Niedrigpreisland
niedrigprozentig
niedrigschwellig
Niedrigwasser
Niedrigzins