Niedrigpreisland

WorttrennungNied-rig-preis-land
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Land, in dem die Preise besonders niedrig sind

Typische Verbindungen
computergeneriert

sogenannt

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Niedrigpreisland‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Sie kommen aus denselben Fabriken wie die üblichen Präparate, werden aber für Niedrigpreisländer knapper kalkuliert.
Die Zeit, 01.04.2002, Nr. 13
Die Niederlande gelten als eines der Niedrigpreisländer in Europa für Autos, deshalb sind sie für auswärtige Autokäufer interessant.
Süddeutsche Zeitung, 21.09.2000
Denn künftig könnten Händler aus Niedrigpreisländern wie Dänemark oder den Niederlanden in Deutschland günstig anbieten.
Der Tagesspiegel, 01.02.2002
In der Rangfolge der Niedrigpreisländer folgten Spanien und Portugal gleichauf.
Süddeutsche Zeitung, 13.07.1998
Mit den Einfuhren von Baumwolltextilien aus den sogenannten Niedrigpreisländern, insbesondere aus Japan und Hongkong, hat sich die Genfer Baumwollkonferenz beschäftigt.
Süddeutsche Zeitung, 25.07.1961
Zitationshilfe
„Niedrigpreisland“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Niedrigpreisland>, abgerufen am 06.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Niedrigpreis
Niedriglohnsektor
Niedriglohnland
Niedriglohnbereich
Niedriglohn
niedrigprozentig
niedrigschwellig
Niedrigwasser
Niedrigzins
Niedrigzinspolitik