Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Niedrigwasser, das

Grammatik Substantiv (Neutrum)
Aussprache 
Worttrennung Nied-rig-was-ser
eWDG

Bedeutungen

a)
tiefer Wasserstand bei Binnengewässern
Beispiele:
der Fluss führt Niedrigwasser
bei Niedrigwasser ist die Schifffahrt erschwert
b)
tiefster Stand des Meeresspiegels bei Ebbe
Beispiel:
bei Niedrigwasser zur Sandbank waten

Thesaurus

Synonymgruppe
Ebbe · Niedrigwasser · Tiefwasser
Assoziationen
  • Gezeiten  Plural · Tiden  Plural, norddeutsch
  • Gezeit  ●  Tide  norddeutsch

Typische Verbindungen zu ›Niedrigwasser‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Niedrigwasser‹.

Verwendungsbeispiele für ›Niedrigwasser‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

An Abend jedoch ist Niedrigwasser, da kann man nicht mehr fahren. [Die Zeit, 28.08.1981, Nr. 36]
Nur bei extremem Niedrigwasser können die Werte auf 300 ansteigen. [Die Zeit, 14.03.1980, Nr. 12]
Die Elbe ist derzeit an vielen Tagen des Jahres wegen Niedrigwassers nicht passierbar. [Süddeutsche Zeitung, 06.09.1996]
Noch können sie sich das gar nicht vorstellen, denn jetzt ist gerade Niedrigwasser. [Die Welt, 11.03.2002]
Wegen des Sturms und des Niedrigwassers wurde dies aber verschoben. [Die Welt, 06.12.1999]
Zitationshilfe
„Niedrigwasser“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Niedrigwasser>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Niedrigpreissegment
Niedrigpreisland
Niedrigpreisanbieter
Niedrigpreis
Niedriglöhner
Niedrigzins
Niedrigzinsphase
Niedrigzinspolitik
Niello
Niemandsland