Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Nischel, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Nischels · Nominativ Plural: Nischel
Aussprache 
Worttrennung Ni-schel (computergeneriert)
eWDG

Bedeutung

landschaftlich, besonders mitteldeutsch, salopp Kopf
Beispiele:
die Sonne brannte ihm auf den Nischel
Geh mir aus dem Wege, du Hurenbalg, sonst schlag ich dir den Eimer um den Nischel [ StrittmatterOchsenkutscher101]

Thesaurus

Anatomie
Synonymgruppe
Haupt · Kopf  ●  Ballon  ugs., salopp · Birne  ugs. · Caput  fachspr. · Denkapparat  ugs. · Denkzentrum  ugs. · Dez  ugs. · Kopp  ugs., norddeutsch · Murmel  ugs. · Nischel  ugs. · Nuss  ugs. · Omme  ugs. · Rübe  ugs. · Schädel  ugs.
Oberbegriffe
Assoziationen

Verwendungsbeispiele für ›Nischel‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wenn man einen Euro bezahlt, qualmt es aus dem zehn Meter hohen Nischel des Ober‑Kommunisten. [Bild, 12.09.2003]
Er beginnt in der City und führt vorbei am Karl‑Marx‑Monument, dem Nischel. [Die Zeit, 12.06.2012, Nr. 10]
Für die Leute aus dem "Achtermai", dem populärsten Technoclub in der Region, war die Idee für den Berliner Transport des "Nischels" schnell gefunden. [Der Tagesspiegel, 07.07.2000]
Häufig liegen Blumen am Fuß des Chemnitzer »Nischel«, wie der Bronzeschädel mundartlich genannt wird. [Die Zeit, 03.05.2007, Nr. 19]
Zitationshilfe
„Nischel“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Nischel>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Nische
Nisan
Nirwana
Nirosta
Niqab
Nischenaltar
Nischenanbieter
Nischendasein
Nischenmarkt
Nischenprodukt