Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Nistzeit, die

Grammatik Substantiv (Femininum)
Worttrennung Nist-zeit
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

Zeit, in der ein Vogel sein Nest baut

Verwendungsbeispiele für ›Nistzeit‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Zur Nistzeit kommt dann erst durch sinnvolle Lenkung dieser Handlungen das Nest zustande. [Herter, Konrad: Vergleichende Physiologie der Tiere, Berlin: de Gruyter 1947 [1927], S. 27]
Und dort ist es zur Nistzeit Ende des Jahres schön warm. [Bild, 20.01.2005]
Ab März sind wegen der Nistzeit keine Fällungen mehr möglich. [Der Tagesspiegel, 13.12.2003]
In der Nistzeit fressen sie hauptsächlich Insekten, danach fast nur noch Beeren. [Bild, 21.11.1997]
Schließlich untersagt eine EU‑Richtlinie aus dem Jahr 1979 die Jagd von Zugvögeln während der Wanderschaft und der Nistzeit. [Der Tagesspiegel, 25.07.2002]
Zitationshilfe
„Nistzeit“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Nistzeit>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Niststätte
Nistplatz
Nistkasten
Nisthöhle
Nistgelegenheit
Nisus
Niton
Nitrat
Nitratbelastung
Nitrid