Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Nitrat, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Nitrat(e)s · Nominativ Plural: Nitrate
Aussprache 
Worttrennung Ni-trat · Nit-rat
Wortbildung  mit ›Nitrat‹ als Erstglied: Nitratbelastung
Herkunft Griechisch
eWDG

Bedeutung

Chemie Salz der Salpetersäure

Typische Verbindungen zu ›Nitrat‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Nitrat‹.

Verwendungsbeispiele für ›Nitrat‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Auch können die sehr frühen Sorten stärker mit gesundheitsschädigendem Nitrat belastet sein. [Die Welt, 06.05.1999]
Da war ausgerechnet der Biosalat am stärksten mit Nitrat belastet. [Die Zeit, 23.12.2013, Nr. 51]
Wenn sie etwas von sich gibt, sickert Nitrat ins Grundwasser. [Die Zeit, 16.10.2006, Nr. 42]
Manche anscheinend reine Waldquelle weist heute bereits dreimal soviel Nitrat auf wie in den sechziger Jahren. [Die Zeit, 09.10.1992, Nr. 42]
Diese gewinnen die Energie für die Aufräumaktion stattdessen aus Nitrat. [Süddeutsche Zeitung, 03.07.2001]
Zitationshilfe
„Nitrat“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Nitrat>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Niton
Nisus
Nistzeit
Niststätte
Nistplatz
Nitratbelastung
Nitrid
Nitrierstahl
Nitriersäure
Nitrierung