Nobelpreisträgerin, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Nobelpreisträgerin · Nominativ Plural: Nobelpreisträgerinnen
Worttrennung No-bel-preis-trä-ge-rin
DWDS-Verweisartikel

Bedeutung

entsprechend der Bedeutung von Nobelpreisträger
Beispiele:
Zu Ehren von Marie Curie legte er einen Kranz nieder und würdigte damit die wissenschaftlichen Leistungen der zweifachen Nobelpreisträgerin. [Die Welt, 16.05.2012]
Die nordirische Nobelpreisträgerin [Corrigan Maguire] kämpfte für den Frieden in der vom Bürgerkrieg geprägten nordirischen Stadt Belfast und erhielt für diese Arbeit 1977 den Nobelpreis verliehen. [Der Standard, 19.06.2001]

letzte Änderung:

Typische Verbindungen zu ›Nobelpreisträgerin‹ (berechnet)

Roman Werk iranisch nordirisch südafrikanisch verbringen österreichisch

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Nobelpreisträgerin‹.

Zitationshilfe
„Nobelpreisträgerin“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Nobelpreistr%C3%A4gerin>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Nobelpreisträger
Nobelpreiskomitee
Nobelpreis
Nobelmarke
Nobelium
Nobelpreisverleihung
Nobelrestaurant
Nobiles
Nobili
Nobilitation