Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Nordhang, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Nordhang(e)s · Nominativ Plural: Nordhänge
Aussprache 
Worttrennung Nord-hang
Wortzerlegung Norden Hang
eWDG

Bedeutung

Synonym zu Nordabhang
Beispiel:
die Feuchtigkeit hält sich an den Nordhängen am besten

Typische Verbindungen zu ›Nordhang‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Nordhang‹.

Berg Feldberg Hüggels Karpate Kaukasus Lager Mittelgebirge Wald Westerberg berger schneesicher steil

Verwendungsbeispiele für ›Nordhang‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Mittags kamen sie in eine saubere bunte Stadt am Nordhang des Harzes. [Wolf, Christa: Der geteilte Himmel, Halle (Saale): Mitteldeutscher Verl. 1963, S. 91]
Dort nimmt man sie nicht ernst, bietet ihr »einen mickrigen Nordhang zum Auspflanzen« an. [Die Zeit, 07.06.2010, Nr. 23]
Sie verlor in einer Kurve in 3700 Meter Höhe am Nordhang des Berges die Kontrolle und stürzte 1000 Meter in die Tiefe. [Bild, 14.03.2000]
Die Gruppen am Nordhang rannten im freien Gelände auf die neutrale Zone zu. [Apitz, Bruno: Nackt unter Wölfen, Reinbek bei Hamburg: Rowohlt 1961 [1958], S. 371]
Gleichzeitig mit dem Ausbruch am Nordhang begann der Sturm auf das Tor. [Apitz, Bruno: Nackt unter Wölfen, Reinbek bei Hamburg: Rowohlt 1961 [1958], S. 372]
Zitationshilfe
„Nordhang“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Nordhang>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Nordhalbkugel
Nordgrenze
Nordflügel
Nordflanke
Nordfenster
Nordhimmel
Nordic Walking
Nordist
Nordistik
Nordkurs