Normalisierung, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungNor-ma-li-sie-rung
Wortzerlegungnormalisieren-ung

Thesaurus

Synonymgruppe
Harmonisierung · Normalisierung · ↗Vereinheitlichung

Typische Verbindungen
computergeneriert

Bemühung Beziehung Bildungswesen Entspannung Friedensvertrag Geldpolitik Handelsbeziehung Haupthindernis Hindernis Lage Lebensverhältnis Prozeß Reiseverkehr Schritt Sicherheitsgarantie Verhältnis Vorbedingung Wirtschaftsbeziehung Zeichen Zinsniveau Zinsstruktur allmählich angestrebt baldig beginnend besiegeln deutsch-deutsch fortschreitend schrittweise vollständig

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Normalisierung‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Nun ist es ein überall empfangbares Signal für die Normalisierung des Landes.
Süddeutsche Zeitung, 07.04.2004
Bei aller Normalisierung sollte das Land indes nicht zur Ruhe kommen.
Kraus, Hans-Joachim: Israel. In: Propyläen Weltgeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1962], S. 24670
Wichtiger noch ist die innere Normalisierung, die sich vollzogen hat.
Die Zeit, 28.02.1949, Nr. 09
Einer europäischen »Normalisierung« der deutschen Geschichte aber blieben Grenzen gesetzt.
Lepenies, Wolf: Kultur und Politik, München, Wien: Carl Hanser Verlag 2006, S. 33
Gerade dieses Verhalten stand aber der Normalisierung der Düsenmessungen hindernd im Wege.
Eck, Bruno: Technische Strömungslehre, Berlin: Springer 1941, S. 139
Zitationshilfe
„Normalisierung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Normalisierung>, abgerufen am 20.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
normalisieren
Normalien
Normalhorizont
Normalhöhenpunkt
Normalhöhe
Normalismus
Normalität
Normalkost
Normalkosten
Normallösung