Nostalgie, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Nostalgie · wird nur im Singular verwendet
Aussprache
WorttrennungNos-tal-gie
HerkunftGriechisch
Wortbildung mit ›Nostalgie‹ als Erstglied: ↗Nostalgiker  ·  mit ›Nostalgie‹ als Grundform: ↗nostalgisch
Duden GWDS, 1999

Bedeutungen

1.
bildungssprachlich vom Unbehagen an der Gegenwart ausgelöste, von unbestimmter Sehnsucht erfüllte Gestimmtheit, die sich in der Rückwendung zu einer vergangenen, in der Vorstellung verklärten Zeit äußert, deren Mode, Kunst, Musik o. Ä. man wieder belebt
2.
bildungssprachlich, veraltend (krank machendes) Heimweh
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Nostalgie f. ‘sehnsuchtsvolle Rückwendung zur Vergangenheit und deren verklärt gesehenen Lebensformen’, älter ‘Heimweh’. Als wissenschaftliche Bezeichnung des Heimwehs, dessen krankhafte Steigerung zuerst an in der Fremde lebenden Schweizern beobachtet wird (s. ↗Heimweh), bildet Joh. Hofer 1688 (in seiner durch den Basler Professor J. J. Harder betreuten Dissertation) griech.-lat. nostalgia, das auf griech. nóstos (νόστος) ‘Rückkehr, Heimkehr’ (s. auch ↗genesen) und dem zu griech. álgos (ἄλγος) ‘Schmerz, Not, Trauer’ gehörenden, an Adjektivbildungen auf -algḗs (-αλγής) ‘-leidend’, d. i. ‘woran Schmerz habend’, anzuschließenden Kompositionsglied -algía (-αλγία) beruht (also eigentlich ‘schmerzhaftes Verlangen nach Heimkehr’); vgl. antike Zusammensetzungen wie griech. kardialgía (καρδιαλγία) ‘Herz-, Magenschmerz’ (s. ↗kardial), kephalalgía (κεφαλαλγία) ‘Kopfschmerz’. Dem nlat. medizinischen Terminus folgt frz. nostalgie (seit Mitte des 18. Jhs. neben gängigerem frz. maladie du pays, später mal du pays), und im Anschluß an dieses wird gegen Ende des 18. Jhs. Nostalgie als bildungssprachliches Synonym für Heimweh auch im Dt. gebräuchlich, zieht sich im 20. Jh. aber stärker auf den fachlichen Bereich zurück. Dagegen entwickeln frz. nostalgie und entsprechendes engl. nostalgia, nostalgy zu dieser Zeit Übertragungen wie ‘Verlangen nach früheren Lebensumständen, melancholische Sehnsucht nach Vergangenem oder Unbekanntem’, aus denen sich die Anfang der 70er Jahre des 20. Jhs. einsetzende moderne Verwendung von Nostalgie erklärt.

Thesaurus

Synonymgruppe
Nostalgie · Rückwärtsgewandtheit · Sehnsucht nach Vergangenheit  ●  Retrophilie  geh., selten
Unterbegriffe
Assoziationen
  • (sich) (wehmütigen Gedanken) hingeben · hinterhertrauern · ↗nachhängen · ↗nachtrauern · ↗nachweinen
  • Mode im Retro-Look · Mode im Vintage-Stil · Retro-Mode
  • Früher war alles besser.  Gemeinplatz
  • (sich) die (guten) alten Zeiten zurückwünschen · in die (guten) alten Zeiten zurückkehren wollen · rückgängig machen wollen · ungeschehen machen wollen  ●  (das) Rad (der Geschichte) zurückdrehen wollen  fig.

Typische Verbindungen
computergeneriert

Amnesie Anfall Anflug Fernweh Hang Hauch Kitsch Melancholie Mischung Nostalgie Ostalgie Schleier Sentimentalität Verdrängung Verklärung Wehmut erinnernd imperial kolonial mitschwingen pur schwelgen sentimental umwehen verklären verklärend wehmütig wohlfeil zurückdenken übermannen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Nostalgie‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ich liebe zwar alte Autos, aber wenn ich selber fahre, brauche ich keine Nostalgie.
Die Welt, 06.11.2004
Es war dabei weniger Nostalgie im Spiel als geschäftliches Interesse.
Der Tagesspiegel, 05.02.2001
Sie harmonieren vor allem mit alten Möbeln und verbreiten einen angenehmen Hauch von Nostalgie.
o. A.: Das Buch vom Wohnen, Hamburg: Orbis GmbH 1977, S. 175
Am Ende einer solchen Entwicklung wäre das Verbot der wenigen landwirtschaftlichen Drogen aus der Dritten Welt nur mehr Nostalgie.
Heckmann, Wolfgang: Sucht. In: Asanger, Roland u. Wenninger, Gerd (Hgg.) Handwörterbuch Psychologie, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1980], S. 29014
Das Wort heißt Nostalgie und erklärt ebensowenig etwas wie Instinkt, Unterbewußtsein oder vegetative Störung.
Strittmatter, Erwin: Der Laden, Berlin: Aufbau-Verl. 1983, S. 188
Zitationshilfe
„Nostalgie“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Nostalgie>, abgerufen am 21.07.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
nostalgico
Nosophobie
Nosomanie
Nosologie
Nosographie
Nostalgiker
nostalgisch
Nostrifikation
nostrifizieren
Nostrifizierung