Notbetrieb, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Notbetrieb(e)s · wird nur im Singular verwendet
Aussprache [ˈnoːtbəˌtʀiːp]
Worttrennung Not-be-trieb
Wortzerlegung NotBetrieb
Dieses Stichwort finden Sie im DWDS-Themenglossar zur COVID-19-Pandemie.
ZDL-Vollartikel, 2020

Bedeutung

Betrieb (2) von Maschinen, Anlagen oder Einrichtungen in Ausnahmesituationen mit vermindertem Einsatz von Mitteln oder Personal
Kollokationen:
als Akkusativobjekt: einen Notbetrieb aufrechterhalten, einrichten
in Präpositionalgruppe/-objekt: auf Notbetrieb umschalten, schalten; im Notbetrieb laufen, arbeiten
Beispiele:
Dieses Mal ruft die Gewerkschaft Ver.di in ganz NRW die Beschäftigten von Bund und Kommunen dazu auf, die Arbeit niederzulegen. Landesweit dürften deshalb viele Kitas, Sparkassen sowie Bürgerämter geschlossen bleiben oder nur einen Notbetrieb anbieten. [Welt am Sonntag, 08.04.2018, Nr. 14]
bildlichMit dem heutigen Montag wird das Land [Österreich] »auf Notbetrieb« runtergefahren: Alle nicht zur Grundversorgung notwendigen Geschäfte und Gastronomiebetriebe müssen zumindest bis Sonntag geschlossen bleiben, ebenso Spiel- und Sportplätze, Veranstaltungen sind gänzlich untersagt. [Die Zeit, 16.03.2020 (online)]
Für die Notstromversorgung des neuen Feuerwehrhauses war die Beschaffung eines fahrbaren Notstromerzeugers notwendig geworden. Das 32.500 Euro teure Gerät kann bei Stromausfall eine Grundversorgung des neuen Feuerwehrhauses mit Einsatzzentrale sicherstellen. Mit einer Leistung von 41 Kilowatt ist es auch für den Notbetrieb der Kläranlage bei Stromausfall ausgelegt. [Landshuter Zeitung, 27.11.2019]
Im Daadener Hallenbad ist durch krankheitsbedingten Ausfall des Schwimmmeisterpersonals derzeit ein Notbetrieb durch eigene und fremde Ersatzkräfte erforderlich. [Rhein-Zeitung, 26.10.2019]
Weil Stützen im Stadthaus von Adliswil plötzlich seltsam zu knarren begannen, ist das Gebäude am Mittwoch geräumt worden. […] Es müssten weitere statische Abklärungen getroffen werden[…]. Ab nächster Woche soll ein Notbetrieb eingeführt werden. [Neue Zürcher Zeitung, 05.01.2018]
Einige Betriebe konnten die Arbeit inzwischen wieder aufnehmen, andere, wie die Siemenswerke, haben einen Notbetrieb zur Erhaltung der Werkanlagen mit einem Bruchteil der Belegschaft wiedereröffnet. [Berliner Zeitung, 30.01.1947]

Typische Verbindungen zu ›Notbetrieb‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Notbetrieb‹.

Zitationshilfe
„Notbetrieb“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Notbetrieb>, abgerufen am 28.05.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Notbetreuung
Notbeleuchtung
Notbehelf
Notbau
Notbaracke
Notbett
Notbremsassistent
Notbremse
Notbremsung
Notbrücke