Notebook, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Notebooks · Nominativ Plural: Notebooks
Aussprache  [ˈnoʊ̯tbʊk]
Worttrennung Note-book
Herkunft aus gleichbedeutend notebookengl, eigentlich ‘Notizbuch’
DWDS-Verweisartikel

Bedeutung

Synonym zu Laptop
Kollokationen:
mit Adjektivattribut: ein handelsübliches, hochwertiges, leistungsfähiges Notebook; ein (ultra)dünnes, (ultra)flaches, (ultra)leichtes Notebook
als Akkusativobjekt: ein Notebook aufklappen, zuklappen, anschließen
als Aktivsubjekt: ein Notebook hält [… Stunden, lange] durch, wiegt [wenig, nur … Gramm]
als Passivsubjekt: ein Notebook ist mit etw. ausgestattet
in Koordination: Desktops, Smartphones, Tablets und Notebooks
als Genitivattribut: der Akku, die Anschlüsse, der Bildschirm, das Display, das Gehäuse, die Tastatur des Notebooks
Beispiele:
Ein Notebook kann im Zug eingesetzt werden, im Flugzeug, im Café oder an jedem beliebigen anderen Ort. Falls allerdings die Stromzufuhr des Geräts irgendwann erlischt, zeigt auch das beste Notebook nur noch einen schwarzen Bildschirm an. [Notebook Datenrettung, 30.07.2020, aufgerufen am 01.09.2020]
»Homeoffice könnte auch deshalb an Bedeutung gewinnen, da in einigen Sektoren, in denen bisher Homeoffice kaum verbreitet war, wie beispielsweise im öffentlichen Sektor, die Corona‑Krise die Digitalisierung von Arbeitsabläufen beschleunigt.« Die Voraussetzung wären Notebooks für Mitarbeiter. [Die Welt, 23.04.2020]
Zudem gibt es mittlerweile auch Notebooks, deren Bildschirme sich um 180 Grad nach hinten klappen lassen, sodass der Computer als Tablet genutzt werden kann. [Süddeutsche Zeitung, 27.01.2020]
Besonders wichtig ist, dass der Lüfter des Laptops frei liegt und nicht durch Gegenstände oder Stoffe verdeckt wird. Also besser nicht auf den Schoß oder auf weiche Unterlagen, die verdecken nämlich schnell die kleinen Lüftungsschlitze des Notebooks. [Hitze-Schäden bei Notebook & Co., 07.07.2015, aufgerufen am 19.08.2020]
In einer Zeit, die den »Laptop« zum »Notebook« umgetauft hat, um nur ja nicht den Eindruck aufkommen zu lassen, man könne beim Arbeiten die Hände in den Schoß legen, führt P[…] die Begriffe wieder ihren etymologischen Ursprüngen zu[…]. [Frankfurter Allgemeine Zeitung, 01.10.1996]

letzte Änderung:

Thesaurus

Computer
Synonymgruppe
Laptop · Mobilrechner · Notebook · tragbarer Computer  ●  Klapprechner  ugs. · Schlepptop  ugs., scherzhaft
Oberbegriffe
Unterbegriffe
  • Subnotebook · kleines Notebook
  • Netbook  ●  Mini-Notebook  ugs. · kleines (leistungsschwaches) Notebook  ugs.
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›Notebook‹ (computergeneriert)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Notebook‹.

Zitationshilfe
„Notebook“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Notebook>, abgerufen am 18.01.2022.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Note
Notdürftigkeit
notdürftig
Notdurft
Notdienst
Notenaustausch
Notenbank
Notenbankchef
Notenbanker
Notenbankpräsident