Notfallplan, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Notfallplan(e)s · Nominativ Plural: Notfallpläne
WorttrennungNot-fall-plan (computergeneriert)

Typische Verbindungen
computergeneriert

Ausarbeitung Detail Erstellung Schublade aktivieren arbeiten aufstellen ausarbeiten detailliert entsprechend entwerfen entwickeln erarbeiten erstellen existieren greifen national schmieden umfassend umsetzen vorbereiten vorsehen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Notfallplan‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Im Übrigen habe man viel Erfahrung mit großen Stürmen und halte sich an lange erprobte Notfallpläne.
Die Zeit, 30.10.2012, Nr. 44
Wir haben aber Notfallpläne erstellt, falls sich die Situation verschlimmern sollte.
Die Welt, 02.04.2003
Gleichzeitig steht der Aufnahme in den Notfallplan nichts mehr im Wege.
Bild, 29.11.2002
Denn über Notfallpläne sei maximal ein Zehntel der Fälle zu bewältigen.
Süddeutsche Zeitung, 16.10.1998
Aber das Gros der deutschen Wirtschaft habe erhebliche Defizite und sicherlich auch keine Notfallpläne.
C't, 2001, Nr. 26
Zitationshilfe
„Notfallplan“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Notfallplan>, abgerufen am 22.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Notfallmediziner
Notfallmedizin
Notfalldienst
Notfallausweis
Notfallambulanz
Notfallplanung
notfalls
Notfallsituation
Notfallstation
Notfallsystem