Notgemeinschaft

Worttrennung Not-ge-mein-schaft
Duden GWDS, 1999

Bedeutungen

a)
Vereinigung von Leuten, die sich zusammengeschlossen haben, um einer Not, einem Missstand o. Ä. abzuhelfen
b)
Gemeinschaft von Menschen, die sich in einer gemeinsamen Notlage befinden

Typische Verbindungen zu ›Notgemeinschaft‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Deutscher Friede Frieden Gründung Medizingeschädigter Mitglied Stifterverband Stunkparade Traktor Umweltschutz Universität Wendland Wissenschaft Wissenschaftler bilden bäuerlich evangelisch gegründet gründen rein verschworen zusammenfinden zusammenschließen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Notgemeinschaft‹.

Verwendungsbeispiele für ›Notgemeinschaft‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wir haben uns wohl zu schnell angewöhnt, diese Koalition als ungeplante Notgemeinschaft zu betrachten, die repariert, was repariert werden muß.
Die Welt, 02.12.2005
Damals wurde eine „Notgemeinschaft Deutsche Wissenschaft“ ins Leben gerufen, die sich an die Öffentlichkeit wandte, um Unterstützung einzuwerben.
Die Zeit, 09.10.1992, Nr. 42
In Köln wird die als »Notgemeinschaft des wissenschaftlichen Katholizismus« gegründete »Görres-Gesellschaft« wiederbegründet.
o. A.: 1948. In: Overresch, Manfred u. Saal, Friedrich Wilhelm (Hgg.) Deutsche Geschichte von Tag zu Tag 1918-1949, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1986], S. 10022
Das Arbeitsministerium in Berlin errichtet eine Deutsche Notgemeinschaft zur Unterstützung sozialschwacher Bevölkerungsgruppen.
o. A.: 1922. In: Overresch, Manfred u. Saal, Friedrich Wilhelm (Hgg.) Deutsche Geschichte von Tag zu Tag 1918-1949, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1982], S. 28554
Übrigens wird im selben Artikel nun auch die bereits mehr als vier Wochen alte Denunziation des Schülerladens durch die Notgemeinschaft für eine freie Universität verarbeitet.
o. A.[Autorenkollektiv am Psychologischen Institut der Freien Universität Berlin]: Sozialistische Projektarbeit im Berliner Schülerladen Rote Freiheit. Frankfurt: Fischer Bücherei 1971, S. 400
Zitationshilfe
„Notgemeinschaft“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Notgemeinschaft>, abgerufen am 30.05.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Notgeld
notgeil
notgedrungen
Notgeburt
Notfrist
Notgesetz
Notgespräch
Notgroschen
Nothafen
Nothaltebucht