Notiz, die
GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Notiz · Nominativ Plural: Notizen
Aussprache
WorttrennungNo-tiz
HerkunftLatein
Wortbildung mit ›Notiz‹ als Erstglied: ↗Notizblock · ↗Notizbuch · ↗Notizkalender · ↗Notizzettel
 ·  mit ›Notiz‹ als Letztglied: ↗Aktennotiz · ↗Bleistiftnotiz · ↗Börsennotiz · ↗Erstnotiz · ↗Lokalnotiz · ↗Pressenotiz · ↗Protokollnotiz · ↗Randnotiz · ↗Tagebuchnotiz · ↗Zeitungsnotiz
Duden GWDS, 1999 und DWDS, 2017

Bedeutungen

1.
kurze, stichwortartige schriftliche Aufzeichnung (die jmdm. als Gedächtnisstütze dienen soll)
Beispiele:
Nun machen sich Kritiker im Theater eigentlich immer Notizen, aber normalerweise sitzen sie dabei im Dunkeln des Parketts. [Süddeutsche Zeitung, 15.12.2016]
»Zurzeit arbeiten wir an einem Band mit Horváths Lebensdokumenten«, berichtet der Literaturwissenschafter. Darunter sind etwa Briefe, Fotos, Notizen, Akten und sogar Kinderzeichnungen. [Der Standard, 21.11.2016]
Ich mache überhaupt keine schriftlichen Notizen […]. [Bild am Sonntag, 05.02.2006]
Der Offizier las dieser Tage ungewöhnlich viel, studierte die Zeitungen ausgiebig und machte sich mit ungelenker Hand Notizen. [Düffel, John von: Vom Wasser, München: dtv 2006, S. 52]
Ich musste […] auf meine Notizen gucken, um zu wissen, was ich eigentlich sagen wollte. [Süddeutsche Zeitung, 10.07.2004]
Kollokationen:
mit Adjektivattribut: handschriftliche, biographische Notizen
als Akkusativobjekt: eine Notiz kritzeln, anfertigen
in Präpositionalgruppe/-objekt: ein Zettel, Heft mit Notizen; eine Sammlung von Notizen
in Koordination: Skizzen, Exzerpte und Notizen
2.
kurze Zeitungsmeldung
Beispiele:
In einer Hamburger Zeitung fand ich kürzlich diese Notiz: »Leander Haußmann sucht für seine Shakespeare-Inszenierung sechs ausgestopfte Wölfe und 30 Fotostative samt Fotoapparaten.« [konkret, 2000 [1994]]
Grund für die Mail [eines Lesers] war eine kleine Notiz in der Leute-Spalte. Der Papst, war dort mal zu lesen, habe die Skandalpresse mit Menschen verglichen, die ihre Lust mit dem Verzehr von sogenannten »Extrementen« befriedigen. [Süddeutsche Zeitung, 30.12.2016]
Am 19. Juni 1898 publizierte die »Norddeutsche Allgemeine Zeitung« in der Rubrik »Mannigfaltiges« eine lapidare Notiz. [Berliner Zeitung, 05.05.1998]
Eine kurze Notiz in der Zeitung, der berühmte Krebsforscher X, der vor kurzem den Nobelpreis bekommen hat, habe durch einen Sprung aus dem Fenster seiner Pariser Wohnung seinem Leben ein Ende bereitet […]. [Struck, Karin: Klassenliebe, Frankfurt a. M.: Suhrkamp 1973, S. 223]
Die Zeitung brachte nur [eine] kurze Notiz, ich hätte bessere Allgemeinbildung in den Parteischulen gefordert. [Klemperer, Victor: [Tagebuch] 1947. In: ders., So sitze ich denn zwischen allen Stühlen, Berlin: Aufbau-Verl. 1999 [1947], S. 430]
Kollokation:
als Akkusativobjekt: eine Notiz publizieren
3.
Börsenwesen Notierung
Beispiele:
Nach administrativen Eingriffen haben sich […] die Notizen an den chinesischen Börsen am Donnerstag und Freitag vom vorhergehenden Einbruch erholt. [Neue Zürcher Zeitung, 13.07.2015]
Die Bekanntgabe des Plazierungspreises und die erste Notiz im amtlichen Handel der Frankfurter Börse sind für den 29. März geplant. [Berliner Zeitung, 16.03.1999]
Da sich der Geschäftszweck des Unternehmens grundlegend geändert hat und die Kapitalverhältnisse undurchsichtig geworden sind, wären die Börsen gut beraten, die amtliche Notiz der […]Aktien zunächst auszusetzen und einen neuen Börsenprospekt anzufordern. [Die Zeit, 04.07.1975, Nr. 28]
Die drei Großbanken: Banca Commerciale Italiana, Credito Italiano und Banco di Roma verteilen für 1934 keine Dividende. Die Notiz ihrer Aktien an der Börse wurde gestrichen […] . [Archiv der Gegenwart, 2001 [1935]]
4.
(keine) Notiz von jmdm., etw. nehmen (= jmdm., einer Sache (keine) Beachtung schenken)
Beispiele:
Ein bisschen Sensibilität kann nicht schaden. Das zeigt auch der Fall von Britta V. aus Unna, die vor einigen Jahren viel zu spät Notiz davon nahm, dass ihr sprechender Papagei Max in der Nachbarschaft nicht nur Freunde hatte. [Süddeutsche Zeitung, 10.12.2016]
[…] Billy nahm sehr aufmerksam Notiz davon [von der Reaktion der Medien auf seine Auftritte]. [Der Standard, 05.11.2016]
Er nahm keine Notiz von mir […]. [Krausser, Helmut: Eros, Köln: DuMont 2006, S. 256]
Knapp vor Weihnachten nahmen einige wenige Zeitungen kurz Notiz von dem Vorgang. [Die Zeit, 05.03.1998, Nr. 11]
Die Mutter nahm von dem ganzen Ereignis nur wenig Notiz. [Klepper, Jochen: Der Vater, Gütersloh: Bertelsmann 1962 [1937], S. 368]
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Notiz · Notizbuch
Notiz f. ‘Bemerkung, Angabe, Vermerk’, entlehnt (Ende 17. Jh.) aus lat. nōtitia ‘Bekanntsein, Wissen, Begriff, Kenntnis’, spätlat. ‘Nachricht, schriftliches Verzeichnis’, abgeleitet von lat. nōtus Part.adj. ‘bekannt, kennend’, zu lat. nōscere ‘kennenlernen, erkennen’. Notizbuch n. (19. Jh.), zuvor Notierbuch (18. Jh., s. ↗notieren).

Thesaurus

Synonymgruppe
Aktennotiz · ↗Bemerkung · ↗Buchung · ↗Eintragung · ↗Vermerk  ●  ↗Intabulation  veraltet · ↗Aide-mémoire  geh., franz.
Oberbegriffe
Assoziationen
Synonymgruppe
Anmerkung · ↗Kommentar
Assoziationen
Synonymgruppe
Benachrichtigung · ↗Info · ↗Meldung · ↗Memo · ↗Mitteilung · ↗Nachricht · ↗Stellungnahme
Assoziationen
DWDS-Wortprofil

Typische Verbindungen
computergeneriert

Adressen Aufzeichnungen Briefe Exzerpte Manuskripte Skizzen Tagebuch Zeichnungen Zeitungsausschnitten Zettel amtliche autobiographischen bibliographische biographischen editorische flüchtige geschriebene handgeschriebene handschriftliche hingeworfenen kritzelte kurze nachgelassenen nimmt schriftliche stenographischen tagebuchartigen unveröffentlichten verstreute vertraulichen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Notiz‹.

Zitationshilfe
„Notiz“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Notiz>, abgerufen am 18.11.2017.

Weitere Informationen …