Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Notizheft, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Notizheft(e)s · Nominativ Plural: Notizhefte
Worttrennung No-tiz-heft
Wortzerlegung Notiz Heft1

Typische Verbindungen zu ›Notizheft‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Notizheft‹.

Verwendungsbeispiele für ›Notizheft‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Nach einem versichernden Blick in sein Notizheft nahm er zwei der Kameras mit. [Glavinic, Thomas: Die Arbeit der Nacht, München Wien: Carl Hanser Verlag 2006, S. 195]
Vorangegangen war diesen Notizheften bereits ein erstes Heft mit sehr viel bruchstückhafteren Notizen aus den Jahren 1933 bis 1940. [Die Zeit, 20.12.1991, Nr. 52]
Nur hat er sich darüber nicht in seinen Tagebüchern und Notizheften geäußert. [Süddeutsche Zeitung, 08.05.2002]
Er will nachdenken, rekapitulieren und holt hierzu ein Notizheft aus der Tasche. [Die Zeit, 11.10.2010, Nr. 41]
Technikfreaks können sich sicher an ihnen berauschen, doch im tagtäglichen Einsatz als Notizheft lassen sich Pen‑Computer nicht gebrauchen. [C’t, 1993, Nr. 4]
Zitationshilfe
„Notizheft“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Notizheft>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Notizbuch
Notizblock
Notizblatt
Notiz
Notiones communes
Notizkalender
Notizzettel
Notjahr
Notkirche
Notlage