Notizzettel, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungNo-tiz-zet-tel
WortzerlegungNotizZettel1
eWDG, 1974

Bedeutung

Beispiel:
es stand schwarz auf weiß auf seinem Notizzettel

Typische Verbindungen
computergeneriert

Brief Karteikarte Schreibtisch Stift Tasche benutzen elektronisch gelb hinterlassen kleben selbstklebend zerreißen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Notizzettel‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Zwei Stunden später gab es keinen freien Notizzettel mehr im Lokal.
Bild, 18.01.2003
Oder war es einfach ein unbedeutender Notizzettel an seine Schwester?
Süddeutsche Zeitung, 04.11.1997
Ein unbeschriebenes Blatt liegt noch zwischen meinen sonst dicht beschrifteten Notizzetteln über das Festival.
Die Zeit, 19.05.1978, Nr. 21
Professor Holt zog einen Notizzettel aus der Tasche und reichte ihn seinem Sohn.
Noll, Dieter: Die Abenteuer des Werner Holt, Berlin: Aufbau-Verl. 1984 [1963], S. 3
Mit der gleichen Gründlichkeit, mit der er seine Notizzettel abheftet und jeden Abend seine Stifte auf dem Tisch zusammenlegt, suchte er diese Party.
Dückers, Tanja: Spielzone, Berlin: Aufbau-Taschenbuch-Verl. 2002 [1999], S. 125
Zitationshilfe
„Notizzettel“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Notizzettel>, abgerufen am 16.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Notizkalender
Notizheft
Notizbuch
Notizblock
Notizblatt
Notjahr
Notkirche
Notlage
Notlager
Notlampe