Notoperation, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Notoperation · Nominativ Plural: Notoperationen
Aussprache [ˈnoːtopəʀaʦi̯oːn]
Worttrennung Not-ope-ra-ti-on
Wortzerlegung NotOperation
Rechtschreibregeln § 45 (2)
Dieses Stichwort finden Sie im DWDS-Themenglossar zur COVID-19-Pandemie.
DWDS-Vollartikel

Bedeutung

Operation (1), die sofort oder innerhalb kurzer Zeit durchgeführt wird, damit ein Patient keinen schweren gesundheitlichen Schaden erleidet oder stirbt
Kollokationen:
mit Adjektivattribut: eine mehrstündige, stundenlange Notoperation; eine sofortige Notoperation; eine dramatische Notoperation; eine erfolgreiche Notoperation
als Akkusativobjekt: eine Notoperation durchführen, vornehmen; eine Notoperation überstehen
als Dativobjekt: sich einer Notoperation unterziehen
in Präpositionalgruppe/-objekt: jmdn. durch eine Notoperation retten; jmdn. mit einer Notoperation retten; durch eine Notoperation überleben; sich von einer Notoperation erholen
als Aktivsubjekt: eine Notoperation gelingt; eine Notoperation rettet jmdn.; eine Notoperation hilft jmdm.
hat Präpositionalgruppe/-objekt: eine Notoperation im Krankenhaus; eine Notoperation am Darm, Herzen
Beispiele:
Beckenfrakturen sind dagegen häufig mit Gefäß‑ und Nervenverletzungen kombiniert und zählen deshalb zu den lebensbedrohlichen Verletzungen, die in Notoperationen unverzüglich behandelt werden müssen. [Saarbrücker Zeitung, 08.05.2001]
Bis auf die Notoperationen wurden [in den Krankenhäusern im Elsass] alle andere Eingriffe abgesagt, um Platz für Corona‑Kranke zu machen. [Zahl der Corona-Toten in Grand Est nahezu verdoppelt, 16.03.2020, aufgerufen am 05.04.2020]
In einer Notoperation versuchten die Ärzte, den kleinen Finger der rechten Hand wieder anzunähen […]. [Bild, 29.06.2019]
Obwohl der lebensgefährlich verletzte Autofahrer eineinhalb Liter Blut verloren hatte, konnten ihn die Ärzte dank einer Notoperation retten. [Neue Zürcher Zeitung, 23.09.2008]
Der US‑Nationalspieler musste sich am Montag einer Not-Operation am Blinddarm unterziehen […]. [Die Zeit, 12.05.2015 (online)] ungewöhnl. Schreibung
übertragen dringende, eilige Maßnahme, mit der man versucht, einen (meist wirtschaftlichen oder technischen) Schaden zu beheben, zu verhindern oder abzumildern
Beispiele:
Bahnchef Lutz und Verkehrsminister Scheuer stehen in der Kritik, weil die Probleme des Konzerns [Deutsche Bahn] lange bekannt sind und niemand weiß, wo Milliarden für eine Notoperation herkommen sollen[.] [Die Welt, 18.01.2019]
Er [der Rennfahrer Sebastian Vettel] starrte auf seinen Ferrari, an dem die Techniker vor ihm eine Notoperation vollführten. [Süddeutsche Zeitung, 09.10.2017]
Nach einer vierstündigen Notoperation konnte nicht nur das Leben meines Laptops zurückgeholt, sondern auch meine Daten gerettet werden. [Die vergangenen Ereignisse der letzten Woche zusammengefasst, 05.09.2015, aufgerufen am 15.09.2018]
Es war das Jahr 2000, und das Top‑Management des Münchner Autobauers war vollauf damit beschäftigt, in einer Notoperation die Trennung von Rover zu vollziehen, um von seiner siechen britischen Tochter nicht mit in die Tiefe gerissen zu werden. [Spiegel, 07.12.2009 (online)]
Die Regierung plant mehrere Notoperationen am System, um den Rentenbeitragssatz im kommenden Jahr bei 19,5 Prozent stabil zu halten. [Frankfurter Allgemeine Zeitung, 30.10.2003]

letzte Änderung:

Typische Verbindungen zu ›Notoperation‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Notoperation‹.

Zitationshilfe
„Notoperation“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Notoperation>, abgerufen am 03.03.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Notogäis
Notogäa
Notname
Notnagel
Notmutter
notoperieren
Notopfer
Notorietät
notorisch
Notparlament