Nudelsuppe, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Nudelsuppe · Nominativ Plural: Nudelsuppen
Aussprache 
Worttrennung Nu-del-sup-pe
Wortzerlegung  Nudel Suppe
Wahrig und DWDS

Bedeutung

Suppe aus einer klaren Fleisch- oder Gemüsebrühe und einer Einlage aus Nudeln (und weiteren Zutaten wie Gemüse, Fleisch, Fisch o. Ä.)
Kollokationen:
als Akkusativobjekt: eine Nudelsuppe kochen, löffeln
Beispiele:
Die dampfenden, würzigen Nudelsuppen mit den unterschiedlichsten Beilagen waren ursprünglich in China Tradition, heute gehören sie in Japan zum Alltag und bilden neben Sushi, Sashimi und der Tempura‑Kunst eine tragende Säule der japanischen Küche. [Süddeutsche Zeitung, 18.04.2015]
Schnelle Suppen [Titel] Nur vier Minuten kochen müssen die Nudelsuppen (z. B. von Maggi[…]). Mit Gemüse wie Lauch und Paprika oder Fleisch können sie nach eigenem Geschmack verfeinert werden […]. [Bild am Sonntag, 28.07.1996]
Der Hüttenwirt kommt nicht zur Ruhe, und schon wieder reicht seine Frau[…] Nudelsuppe mit Rindfleisch vor an die Theke. [Die Zeit, 09.02.1996, Nr. 7]
Heute gab es Nudelsuppe, einfache Brühe aus der Tüte mit Nudeln, die gestern vom Auflauf übriggeblieben sind. [Die Zeit, 01.07.1994, Nr. 27]
Die Nudelsuppe war eher ein Rindfleischeintopf mit Gemüse und Nudeln – ohne weiteres im Range eines Mittagessens. [Süddeutsche Zeitung, 28.09.1992]

letzte Änderung:

Typische Verbindungen zu ›Nudelsuppe‹ (computergeneriert)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Nudelsuppe‹.

Zitationshilfe
„Nudelsuppe“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Nudelsuppe>, abgerufen am 23.01.2022.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
nudelsatt
Nudelsalat
nudeln
Nudelmaschine
Nudelholz
Nudelteig
Nudelteigtasche
Nudeltopf
Nudelwalker
nudis verbis