Nudelsuppe, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Nudelsuppe · Nominativ Plural: Nudelsuppen
WorttrennungNu-del-sup-pe
WortzerlegungNudelSuppe
Wahrig und DWDS, 2018

Bedeutung

Suppe aus einer klaren Fleisch- oder Gemüsebrühe und einer Einlage aus Nudeln (und weiteren Zutaten wie Gemüse, Fleisch, Fisch o. a.)
Beispiele:
Die dampfenden, würzigen Nudelsuppen mit den unterschiedlichsten Beilagen waren ursprünglich in China Tradition, heute gehören sie in Japan zum Alltag und bilden neben Sushi, Sashimi und der Tempura-Kunst eine tragende Säule der japanischen Küche. [Süddeutsche Zeitung, 18.04.2015]
Schnelle Suppen [Titel] Nur vier Minuten kochen müssen die Nudelsuppen (z. B. von Maggi[…]). Mit Gemüse wie Lauch und Paprika oder Fleisch können sie nach eigenem Geschmack verfeinert werden […]. [Bild am Sonntag, 28.07.1996]
Der Hüttenwirt kommt nicht zur Ruhe, und schon wieder reicht seine Frau[…] Nudelsuppe mit Rindfleisch vor an die Theke. [Die Zeit, 09.02.1996, Nr. 7]
Heute gab es Nudelsuppe, einfache Brühe aus der Tüte mit Nudeln, die gestern vom Auflauf übriggeblieben sind. [Die Zeit, 01.07.1994, Nr. 27]
Die Nudelsuppe war eher ein Rindfleischeintopf mit Gemüse und Nudeln – ohne weiteres im Range eines Mittagessens. [Süddeutsche Zeitung, 28.09.1992]
Kollokation:
als Akkusativobjekt: eine Nudelsuppe kochen, löffeln

Typische Verbindungen
computergeneriert

Fisch asiatisch chinesisch essen heiß japanisch kochen löffeln scharf schlürfen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Nudelsuppe‹.

Zitationshilfe
„Nudelsuppe“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Nudelsuppe>, abgerufen am 08.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
nudelsatt
Nudelsalat
nudeln
Nudelmaschine
Nudelholz
Nudelteig
Nudelteigtasche
Nudeltopf
Nudelwalker
nudis verbis