Nuklearexplosion, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
WorttrennungNu-kle-ar-ex-plo-si-on · Nuk-le-ar-ex-plo-si-on
WortzerlegungnuklearExplosion

Thesaurus

Militär
Synonymgruppe
Atombombenexplosion · ↗Atomexplosion · ↗Atomwaffenexplosion · ↗Kernexplosion · ↗Kernwaffenexplosion · Nuklearexplosion · Nuklearwaffenexplosion
Oberbegriffe
Assoziationen
  • Feuerball · Feuerblase · Isothermalsphäre

Typische Verbindungen zu ›Nuklearexplosion‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Zweck friedlich unterirdisch

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Nuklearexplosion‹.

Verwendungsbeispiele für ›Nuklearexplosion‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Angekündigt war die nordkoreanische Nuklearexplosion immerhin, und allenthalben rechnete man mit ihr.
Die Zeit, 09.10.2006, Nr. 41
So lassen sich Ereignisse wie Nuklearexplosionen über große Distanzen hinweg orten und vermessen.
Süddeutsche Zeitung, 18.02.2003
Als realistisch, relativ einfach und effektiv kommen zunächst nur Nuklearexplosionen in Betracht, insbesondere die von Neutronenbomben.
o. A.: Krieg gegen die Sterne. In: Bild der Wissenschaft auf CD-ROM, Stuttgart: Dt. Verl.-Anst. 1999 [1998]
Die Bestimmungen dieses Vertrages gelten nicht für unterirdische Nuklearexplosionen, die von den Vertragspartnern für friedliche Zwecke durchgeführt werden.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1974]
Nach Berichten aus Washington wird in dieser Woche ein weiterer unterirdischer Atomtest auf dem Versuchsgelände für Nuklearexplosionen im US-Bundesstaat Nevada stattfinden.
o. A. [kk]: Teststop-Verträge. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1986]
Zitationshilfe
„Nuklearexplosion“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Nuklearexplosion>, abgerufen am 23.02.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Nuklearenergie
Nuklearbombe
Nuklearanlage
Nuklearabfall
nuklear
Nuklearforschung
nuklearisieren
Nuklearisierung
Nuklearkatastrophe
Nuklearkrieg