Nukleinsäure, die

Grammatik Substantiv (Femininum)
Aussprache 
Worttrennung Nu-kle-in-säu-re · Nuk-le-in-säu-re
Wortzerlegung NukleinSäure
Wortbildung  mit ›Nukleinsäure‹ als Letztglied: ↗Desoxyribonukleinsäure · ↗Ribonukleinsäure
eWDG

Bedeutung

Chemie säureartige, phosphorreiche, kompliziert zusammengesetzte, kein Eiweiß enthaltende Verbindung im Zellkern und Zellplasma

Thesaurus

Biologie, Chemie
Synonymgruppe
Nukleinsäure · Nukleotidpolymer
Oberbegriffe
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›Nukleinsäure‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Nukleinsäure‹.

Verwendungsbeispiele für ›Nukleinsäure‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Dennoch muß diese ominöse Nukleinsäure in beiden Fällen doch irgendeine Funktion erfüllen.
Die Zeit, 04.07.1969, Nr. 27
Bei den Biomolekülen handelt es sich um Nukleinsäuren, so genannte RNA.
Die Welt, 18.03.2003
Als eines der wenigen Biotechnologie-Unternehmen schreibt der Weltmarktführer für Instrumente zur Trennung und Reinigung von Nukleinsäuren schwarze Zahlen.
Der Tagesspiegel, 05.02.2001
Die für eine Laborsynthese der Nukleinsäuren nötigen Grundbausteine lassen sich bis heute nur mit biologischen oder biochemischen Methoden gewinnen.
o. A.: Zufall Mensch? In: Bild der Wissenschaft auf CD-ROM, Stuttgart: Dt. Verl.-Anst. 1997 [1996]
Auf beiden Wegen, die sich gegenseitig ergänzen, ergibt sich ein Zusammenhang zwischen der Reihenfolge der Basenbausteine innerhalb der Nukleinsäure und der zugehörenden Aminosäure.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1968]
Zitationshilfe
„Nukleinsäure“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Nukleins%C3%A4ure>, abgerufen am 01.03.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Nuklein
Nuklease
Nuklearwaffentest
Nuklearwaffe
Nuklearunfall
Nukleolus
Nukleon
Nukleonik
Nukleoproteid
Nukleotid