Numerale, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Numerales · Nominativ Plural: Numeralien/Numeralia
WorttrennungNu-me-ra-le (computergeneriert)
HerkunftLatein
eWDG, 1974

Bedeutung

Sprachwissenschaft Zahlwort
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Nummer · Numerus · numerisch · numerieren · Numerale
Nummer f. ‘Ziffer, Zahl, Kennzahl’, übertragen ‘Größe, zirzensische Darbietung’, scherzhaft ‘Witzbold’. Numero n. (auch f., doch meist ohne Artikel) ist eine Entlehnung (Mitte 16. Jh.) der Kaufmannssprache von ital. numero m. ‘Zahl, Zahlenzeichen’ (aus lat. numerus ‘Zahl, Anzahl’). Auf die heute seltene Form weist gelegentlich noch die Abkürzung No. sowie das Zeichen Eingedeutschtes Nummer f. (mit fem. Genus nach Zahl und mm zur Kennzeichnung der Kürze des Vokales) tritt im 18. Jh. auf. Die Grammatik übernimmt (17. Jh.) terminologisches lat. numerus als zusammenfassenden Begriff Numerus m. für Singular, Dual, Plural. numerisch Adj. ‘zahlenmäßig, der Zahl nach’ (Mitte 18. Jh.), vgl. nlat. numericus; neuerdings (20. Jh.) gelegentlich auch nummerisch. numerieren Vb. ‘mit Nummern, mit fortlaufenden Zahlen versehen, beziffern’ (Mitte 16. Jh.), aus lat. numerāre ‘zählen, rechnen’. Numerale n. ‘Zahlwort’, Übernahme (Mitte 17. Jh.) des gleichbed. grammatischen Terminus spätlat. (nōmen) numerāle; vgl. spätlat. numerālis ‘zu den Zahlen gehörig’, Ableitung von lat. numerus ‘Zahl’ (s. oben).

Thesaurus

Linguistik/Sprache
Synonymgruppe
Numeral · Numerale · ↗Zahlwort
Unterbegriffe
Assoziationen
  • Numeralia · Numeralien
Zitationshilfe
„Numerale“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Numerale>, abgerufen am 23.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Numen
Nulpe
Nullwurf
Nullwachstum
nullum crimen sine lege
Numeri
numerieren
Numerierung
Numerik
numerisch