Numerik, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Numerik · Nominativ Plural: Numeriken · wird meist im Singular verwendet
Aussprache 
Worttrennung Nu-me-rik (computergeneriert)
Wortzerlegung  numerisch -ik
Herkunft Latein
eWDG

Bedeutung

Technik numerische Steuerung

Thesaurus

Mathematik
Synonymgruppe
Numerik · Numerische Mathematik
Oberbegriffe
Assoziationen
  • Gradientenverfahren · Verfahren des steilsten Abstiegs
  • Potenzmethode · Vektoriteration · von-Mises-Iteration
  • Konvergenzgeschwindigkeit · Konvergenzordnung

Verwendungsbeispiele für ›Numerik‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Irgendwann, meinte ich damals, würde es diesen Sprung von der reinen Numerik zur Applikation geben.
C't, 1992, Nr. 4
Die Bildfolge läßt eine erstaunlich gute Übereinstimmung zwischen Numerik und Experiment erkennen.
C't, 1990, Nr. 12
Studenten, die an der TU einen ingenieurwissenschaftlichen Studiengang belegen, müssen während ihres Studiums mathematische Kurse absolvieren, darunter auch das Fach Numerik.
Der Tagesspiegel, 09.08.2000
Die LMU ist beispielsweise stark im Fach Logik, die TU dagegen in der Numerik, die die Universität darum zurückgefahren hat.
Süddeutsche Zeitung, 07.03.2002
Finanzmathematiker arbeiten mit Verfahren aus der Optimierung, aus der Statistik, aus der Numerik – das sind alles klassische Gebiete der Mathematik.
Süddeutsche Zeitung, 07.12.1999
Zitationshilfe
„Numerik“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Numerik>, abgerufen am 28.09.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Numeri
Numerale
Numen
Nulpe
Nullwurf
numerisch
Numero
Numerologie
Numerus
Numerus clausus