Nutzer, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Nutzers · Nominativ Plural: Nutzer
Aussprache  [ˈnʊʦɐ]
Worttrennung Nut-zer
Wortzerlegung nutzen-er
Wortbildung  mit ›Nutzer‹ als Erstglied: ↗Nutzerin · ↗nutzerfreundlich  ·  mit ›Nutzer‹ als Letztglied: ↗Bahnnutzer · ↗Computernutzer · ↗Dauernutzer · ↗Drogennutzer · ↗Handynutzer · ↗Internet-Nutzer · ↗Internetnutzer · ↗Mediennutzer
eWDG und DWDS

Bedeutungen

1.
Informations- und Telekommunikationstechnik Person, die eine Software, einen Webdienst oder ein Webangebot nutzt, anwendet
Synonym zu User (2)
Beispiele:
Schon zuvor hatte das Unternehmen seine App überarbeitet und den Nutzern die Option gegeben, das Produkt auch gänzlich ohne Datenerfassung zu nutzen. [Die Zeit, 14.11.2017 (online)]
Diese Woche hat das Unternehmen eine Initiative zum Bau von leistungsfähigen Quantencomputern angekündigt, auf die kommerzielle Nutzer über eine Cloud‑Plattform zugreifen können. [Neue Zürcher Zeitung, 08.03.2017]
Der Nutzer kann somit in seinem Browser mit den Identitäten anderer User diverse Webdienste nutzen. [Der Standard, 26.10.2010]
2.
etw. (eine Institution, ein Land o. Ä.), das berechtigt ist, etw. zu nutzen
entsprechend der Bedeutung von nutzen (2 a)
Beispiele:
künftiger, späterer Nutzer des Baues soll die Universität seinWDG
Die HfG (= Hochschule für Gestaltung) musste geschlossen werden, andere Nutzer zogen in den Bau. [Süddeutsche Zeitung, 20.07.2018]
Auch Kulturinitiativen oder Projekte müßten in Zukunft zahlen, wenn sie sich in Schulen treffen wollten. Gemeinnützige Vereine oder Sportklubs kämen aber billiger weg als kommerzielle Nutzer. [die tageszeitung, 05.01.1996]
3.
Person, die berechtigt ist, etw. zu nutzen
entsprechend der Bedeutung von nutzen (2 b)
Beispiele:
der Nutzer der landwirtschaftlichen Nutzfläche, des Gewässers, der Wohnung, der neuentwickelten MaschineWDG
die Wohnung dem Nutzer übergebenWDG
So haben etwa in Lyon 96 Prozent der Nutzer von Leihfahrrädern zuvor nie ein Fahrrad im Stadtzentrum benutzt. [Süddeutsche Zeitung, 06.11.2007]
Die Nutzung der Verkehrsinfrastruktur müßten die jeweiligen Nutzer bezahlen und nicht mehr der Steuerzahler. [Die Zeit, 02.04.1993, Nr. 14]

letzte Änderung:

Zum Originalartikel des WDG gelangen Sie hier.

Thesaurus

Synonymgruppe
Anwender · ↗Benutzer · Computer-Nutzer · Nutzer  ●  Benützer  österr., schweiz. · ↗User  ugs.
Oberbegriffe

Typische Verbindungen zu ›Nutzer‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Nutzer‹.

Verwendungsbeispiele für ›Nutzer‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

In jedem Fall werden die Eigentümer und Nutzer der von West-Berlin abgetretenen Flächen entschädigt.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1988]
Der Autobestand ließe sich erheblich verringern, wenn es nur gelänge, möglichst viele Nutzer auf ein Fahrzeug zu bündeln.
Der Spiegel, 05.11.1990
Ein Chat ermöglicht es Nutzern außerdem, mit anderen anonym über die Wahl zu diskutieren.
Die Zeit, 05.11.2012, Nr. 45
Zu viele Angebote und ein Übermaß an Programmen führen womöglich dazu, daß die Nutzer nur noch weiter verwirrt und abgestumpft werden.
Der Spiegel, 19.09.1994
So wird die Forderung nach der variablen Mehrraumwohnung, die den Vorstellungen der einzelnen Nutzer angleichbar ist, verständlich.
Grahneis, Heinz u. Horn, Karlwilhelm (Hg.), Taschenbuch der Hygiene, Berlin: Verlag Volk u. Gesundheit 1972 [1967], S. 204
Zitationshilfe
„Nutzer“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Nutzer>, abgerufen am 19.04.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Nutzenwert
Nutzenpotenzial
Nutzenpotential
nutzenorientiert
Nutzenniveau
nutzerfreundlich
Nutzergruppe
Nutzerin
Nutzfahrzeug
Nutzfahrzeugehersteller