Nutzfahrzeugsparte, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Nutzfahrzeugsparte · Nominativ Plural: Nutzfahrzeugsparten
Worttrennung Nutz-fahr-zeug-spar-te

Typische Verbindungen zu ›Nutzfahrzeugsparte‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

KonzernBeispielsätze anzeigen MAN-KonzernBeispielsätze anzeigen ausweisenBeispielsätze anzeigen zulegenBeispielsätze anzeigen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Nutzfahrzeugsparte‹.

Verwendungsbeispiele für ›Nutzfahrzeugsparte‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Nutzfahrzeugsparte kehrte nach einem Verlust von 16 Millionen Euro mit einem operativen Gewinn von 92 Millionen Euro in die schwarzen Zahlen zurück.
Die Zeit, 27.04.2011 (online)
Vor allem bei den hohen Kosten im Inland ist die Nutzfahrzeugsparte 2005 nicht so vorangekommen wie geplant.
Die Welt, 29.03.2006
Die Nutzfahrzeugsparte erzielte vor Steuern ein um ein Drittel niedrigeres Ergebnis von 18 Millionen Euro.
Süddeutsche Zeitung, 23.05.2001
Vor allem die lange wenig erfolgreiche Nutzfahrzeugsparte legte kräftig zu.
Die Zeit, 18.09.1995, Nr. 38
Die gesamte Nutzfahrzeugsparte des Daimler-Benz-Konzerns legte in den ersten sechs Monaten kräftig zu.
Der Tagesspiegel, 23.07.1998
Zitationshilfe
„Nutzfahrzeugsparte“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Nutzfahrzeugsparte>, abgerufen am 28.11.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Nutzfahrzeughersteller
Nutzfahrzeugehersteller
Nutzfahrzeug
Nutzerin
Nutzergruppe
Nutzfisch
Nutzfläche
Nutzgarten
Nutzholz
Nutzinsekt