Nutzfisch, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungNutz-fisch (computergeneriert)
eWDG, 1974

Bedeutung

Fisch, der besonders der menschlichen Ernährung dient

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die entstehenden Teiche wurden mit Nutzfischen besetzt und Wege rund um die Seen angelegt.
Die Zeit, 05.07.1956, Nr. 27
Die Scholle gehört zu den wichtigsten Nutzfischen der nordeuropäischen Fischerei.
Süddeutsche Zeitung, 26.05.2000
Die Existenz zahlreicher Fischer ist mittlerweile bedroht, denn an vielen Stellen ist der Uferwald als Refugium wichtiger Nutzfische nahezu verschwunden.
Die Zeit, 12.06.1992, Nr. 25
Der Fettgehalt des Fleisches der wichtigsten Nutzfische weist bei den einzelnen Fischarten erhebliche Unterschiede auf.
Grahneis, Heinz u. Horn, Karlwilhelm (Hg.), Taschenbuch der Hygiene, Berlin: Verlag Volk u. Gesundheit 1972 [1967], S. 436
Das Therapiespektrum für den schuppigen Schatz, von dem in Deutschland zwischen 100000 und 200000 Exemplare leben, ist bedeutend größer als bei "billigen" Nutzfischen.
o. A.: Medizinmann für Karpfen. In: Bild der Wissenschaft auf CD-ROM, Stuttgart: Dt. Verl.-Anst. 2000 [1999]
Zitationshilfe
„Nutzfisch“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Nutzfisch>, abgerufen am 16.09.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Nutzfahrzeugsparte
Nutzfahrzeughersteller
Nutzfahrzeugehersteller
Nutzfahrzeug
Nutzergruppe
Nutzfläche
Nutzgarten
Nutzholz
Nutzinsekt
Nutzkilometer