Nutzgarten, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungNutz-gar-ten
WortzerlegungnutzenGarten
eWDG, 1974

Bedeutung

Obstgarten und Gemüsegarten
Gegenwort zu Ziergarten

Typische Verbindungen
computergeneriert

Park anlegen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Nutzgarten‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Mit diesem einfachen Adjektiv übergab er vor 1200 Jahren den Nutzgarten den Ästheten.
Süddeutsche Zeitung, 08.07.1994
Im Mittelfeld des Nutzgartens waren beidseitig die rechteckigen Karpfenteiche angelegt.
Der Tagesspiegel, 28.12.2004
Auf unserem 600 Quadratmeter großen Nutzgarten leben 300.000 bis 400.000 Regenwürmer.
konkret, 2000 [1998]
Die Bestimmung vorhandener natürlicher Gegebenheiten zu Kultstätten war für die Entwicklung der G. von ebenso großer Bedeutung wie das Bestreben, Nutzgärten anzulegen.
o. A.: Lexikon der Kunst - G. In: Olbrich, Harald (Hg.), Lexikon der Kunst, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1989], S. 1267
Das Paradies sahen die Mönche des Mittelalters im Nutzgarten verwirklicht, der islamische Garten ist ein alle Sinne stimulierender Ort, der japanische Trockensteingarten lehrt die Leere.
Die Zeit, 29.09.2005, Nr. 40
Zitationshilfe
„Nutzgarten“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Nutzgarten>, abgerufen am 15.09.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Nutzfläche
Nutzfisch
Nutzfahrzeugsparte
Nutzfahrzeughersteller
Nutzfahrzeugehersteller
Nutzholz
Nutzinsekt
Nutzkilometer
Nutzkosten
Nutzkraftwagen