Nutzlast, die

Grammatik Substantiv (Femininum)
Aussprache 
Worttrennung Nutz-last
Wortzerlegung nutzenLast
eWDG

Bedeutungen

1.
Last, die ein Transportmittel als Fracht aufnehmen kann
Beispiele:
die Nutzlast des Fangschiffs beträgt 530 Tonnen
der Wagen ist für 1,75 Tonnen Nutzlast ausgelegt
2.
Bauwesen Traglast, die ein Bauwerk zusätzlich zum Eigengewicht tragen kann

Typische Verbindungen zu ›Nutzlast‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Nutzlast‹.

Verwendungsbeispiele für ›Nutzlast‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Und angesichts einer Nutzlast von 500 Kilo kann man den auch richtig nutzen.
Der Tagesspiegel, 18.10.2003
Die zulässige Nutzlast von 960 kg haben wir knapp erreicht.
Bild, 26.02.1999
Auf diese Nutzlast von 2 t ist besonders zu achten, denn oftmals wird dieser Wagen überlastet.
o. A.: Ratgeber für den Feingemüsebau im Freiland, Berlin: VEB Dt. Landwirtschaftsverl 1962, S. 93
Auf diesem Wege lassen sich die Nutzlasten eines Raumflugkörpers auf maximale Werte steigern.
Wissen und Leben, 1959, Nr. 12
An der wissenschaftlichen Nutzlast waren italienische und deutsche Firmen beteiligt.
o. A. [rm]: Satellit Hipparcos. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1989]
Zitationshilfe
„Nutzlast“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Nutzlast>, abgerufen am 23.02.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Nutzland
Nutzladung
Nutzkraftwagen
Nutzkosten
Nutzkilometer
Nutzleistung
nützlich
Nützlichkeit
Nützlichkeitsdenken
Nützlichkeitserwägung